Rihanna: Sie verklagt offenbar ihren eigenen Vater

Rihanna verklagt ihren Vater Ronald Fenty

Das Promiportal The Blast gibt unter Berufung auf ihm vorliegende Gerichtsunterlagen an, Rihanna wolle ihrem Vater nun durch eine einstweilige Verfügung die Verwendung des Namens Fenty verbieten lassen - auch Schadenersatz soll sie fordern.

Rihanna selbst hat sich seit 2017 mit ihrer Kosmetiklinie Fenty Beauty sowie mit ihrer Unterwäschemarke Savage X Fenty auch abseits der Musikbranche einen Namen gemacht.

Popstar Rihanna (30) hat am Dienstag in Los Angeles Klage gegen ihren Vater Ronald Fenty eingereicht.

Rihanna beschuldigt ihren Dad Ronald Fenty, ihren Nachnamen unrechtmäßig benutzt zu haben, um sich zu bereichern. Er ist rechtlich geschützt. Dennoch habe ihr Vater im Jahr 2017 eine Produktionsfirma unter dem Namen "Fenty Entertainment" gegründet. Darüber soll sich Rihannas Vater als ihr Repräsentant ausgegeben haben, um Investoren Geld aus der Tasche zu ziehen. Der Grund: Er soll den berühmten Namen seiner Tochter ausgenutzt haben, um mehr als 15 Millionen US-Dollar zu verdienen - gegen ihren Willen. Auch zwei 15-minütige Shows im Staples Center in Los Angeles und der T-Mobile-Arena in Las Vegas soll er eingefädelt haben - für 400.000 Dollar. Auch eine Reihe von Ressort-Hotels unter dem Namen Fenty seien in Planung gewesen.

Laut den Dokumenten soll Rihanna ihrem Vater mehrere Briefe geschrieben haben, in denen sie ihn dazu aufgefordert hat, den Namen "Fenty" nicht weiter für seine Geschäfte zu nutzen.

Related:

Comments

Latest news

Ex-Paar Evelyn Burdecki und Domenico De Cicco: Versöhnung im Dschungelcamp 2019?
Der Italiener hat nun die Befürchtung, dass die Gefühle wieder aufflammen könnten. Evelyn Burdecki stellt ihre Figur gerne zu Schau.

TV-Koch Johann Lafer hat Sterne-Restaurant "Val d'Or" geschlossen
Sternekoch Johann Lafer möchte sich nicht mehr der noblen Küche widmen und ändert das Konzept seines beliebten Sternerestaurants. Lafer plant unter anderem Showkoch-Veranstaltungen, der Burghof solle wieder häufiger für "exklusive Events" genutzt werden.

ROUNDUP 3: Continental ringt mit schwachen Automärkten - Weiter sinkende Marge (788568597)
Die Prognosen für 2019 könnten auf den ersten Blick zwar enttäuschen, schafften aber Spielraum, sie letztendlich zu übertreffen. Für das erste Halbjahr warnt der Dax-Konzern wegen einer Vielzahl von Risiken vor einer weiter rückläufigen Marktentwicklung.

Dschungelcamp - Felix van Deventer lüftet Geheimnis: Er wird Vater!
Nein, dass Millionen TV-Zuschauer von ihrem Babyglück erfahren haben, stört die ebenfalls 22-Jährige offenbar nicht. Er schreibt zu seinem Post unter anderem: "But now it's all good, babe" ("Aber jetzt ist alles gut, Babe").

Post: Briefporto steigt auf 80 Cent
Dazu pocht er gegenüber dem Bundeswirtschaftsministerium auf eine Änderung der "Entgeltregulierungsverordnung". Gleichzeitig versucht die Post, besonders lukrative Großkunden durch neue Rabatte enger an sich zu binden.

Other news