Bebe Rexha: Die Modedesigner wollen sie nicht einkleiden

Bebe Rexha

US-Sängerin Bebe Rexha, die durch ihren Hit "Say My Name" bekannt ist, hat ein wunderschönes Gesicht und einen Körper, um den sie sicherlich viele Mädels beneiden. Kein Modehaus will die Sängerin für den roten Teppich einkleiden. Ihr Argument: Bebe Rexha sei "zu kräftig". Mit Kleidergröße 38/40 finden die großen Modenamen sie nämlich scheinbar zu dick. Mit einem Video und einer eindringlichen Botschaft, macht sie ihrem Ärger auf Instagram Luft. Es ist eine Sache, wenn ihr meinen Stil oder meine Musik nicht mögt. Wir sind in jeder Größe schön! Dem fügt sie den Hashtag #LOVEYOURBODY und das deutliche Statement hinzu: "Mein Größe-40-Hintern wird trotzdem zu den Grammys gehen".

In dem emotionalen Clip erklärt sie den Grund für ihre Wut und wie es dazu kam. Sie ist in zwei Kategorien - "Bester Nachwuchskünstler" und "Beste/s Country-Duo/Gruppenperformance" - nominiert und wird in den Medien zu sehen sein. "Ich bin endlich für die Grammys nominiert", freut sich die 29-Jährige.

Inzwischen haben sich bei Bebe Rexha auch einige Designer gemeldet, die ihr anbieten, ihr ein Kleid für die Grammys zu schneidern, darunter auch August Williams, Designer des Labels August Getty Atelier, von dem Rexha schon häufiger eingekleidet wurde. Ich habe meine Karriere damit angefangen Hausfrauen, Reality-Stars einzukleiden und ich hatte das Glück, mit einem großartigen Stilisten zusammenzuarbeiten, der meiner Karriere Beachtung schenkte und mir eine Chance gab. "Die meisten von ihnen wollen mich nicht einkleiden, weil ich zu dick bin". An alle, die denken, ich könnte deren Kleider nicht tragen: F**** euch. "Damit sagt ihr, dass alle Frauen, die mehr als eine 36 tragen, nicht schön sind. Ich will eure Scheißkleider nicht tragen", wirft die Sängerin ihnen schließlich vor. Er macht Bebe Rexha sogar ein Angebot. "Du bist schön! Jede Frau in jeder Größe ist schön! Lass mich einfach wissen, wann ich mit den Entwürfen beginnen soll", kommentierte er unter dem Post.

Related:

Comments

Latest news

Sicherheitspersonal an Flughäfen - Einigung erzielt und Warnstreiks vom Tisch
Für die Luftsicherheitsassistenten, die Passagier- und Handgepäckkontrollen durchführen, erfolge die erste Erhöhung bereits zum 1. Der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft befürchtet, dass der Tarifabschluss das Fliegen teurer machen wird.

Best Dress Of the Day (656): Cristiano Ronaldo und Georgina vor Gericht
Zusätzlich muss der 33-Jährige Bußgelder in Höhe von insgesamt rund 3,2 Millionen Euro zahlen. Er fuhr in einem schwarzen Van vor und gab seinen wartenden Fans Autogramme.

Treffen ohne Trump muss auf Dialog setzen DAVOS/Experte
Der Protest richtete sich auch gegen die Teilnahme des rechtspopulistischen brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro . So bejahten 88 Prozent der Befragten in Südasien und Subsahara-Afrika, Kooperation sei wichtig oder sehr wichtig.

Capital Bra trennt sich von Bushido Label EGJ
Sein Vorwurf: Bushido arbeite mit der Polizei zusammen und habe seine Geschäftspartner und auch Capital Bra selbst verraten. Ziehe das durch was dir gefällt weil du Capi du hast deine Fans", heißt es in einem Kommentar auf Instagram .

Bei DSDS: Dieter Bohlen hält Estefania Wollny für sein Kind
Von Dieter auf ihren ungewöhnlichen Vornamen angesprochen, antwortet diese schlagfertig: "Der hat auch eine lange Geschichte". Estefania Wollny versucht schüchtern darauf hinzuweisen, dass es sich bei ihr um diejenige welche handelt.

Other news