Wang Quanzhang: China verurteilt Menschenrechtsanwalt zu Haftstrafe

Der chinesische Menschenrechtsanwalt Wang Quanzhang (links) ist in China am Montag zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt worden.

Der bekannte chinesische Menschenrechtsanwalt Wang Quanzhang (Juänjang) muss viereinhalb Jahre ins Gefängnis. Wegen "Unterwanderung der Staatsgewalt" wurde er jetzt verurteilt. Ein Gericht in der nordchinesischen Stadt Tianjin sprach Wang am Montag der "Subversion" gegen die Staatsmacht schuldig.

Der kritische Anwalt, der sich für politische Freiheiten und bürgerliche Rechte einsetzt. Der Prozess fand dann im vergangenen Dezember statt.

Zuvor hatte der Anwalt für die inzwischen geschlossene Kanzlei gearbeitet, die unter anderem den Künstler Ai Weiwei und Anhänger der Falun Gong-Bewegung vertreten hatte. Die Öffentlichkeit wurde von dem Gerichtsverfahren mit der Begründung ausgeschlossen, es gehe um "Staatsgeheimnisse". Ihr wurde auch die Teilnahme am Prozess verwehrt. Die Bundesregierung setzte sich wiederholt für Wang ein. Auch Bundeskanzlerin Merkel hatte sich vergangenen Mai während ihrer Chinareise mit Li Wenzu getroffen.

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International kritisierte umgehend Wangs Verurteilung als "grosses Unrecht". Das Urteil sei Teil des fortwährenden Vorgehens der chinesischen Regierung gegen Menschenrechtsanwälte. Amnesty-China-Expertin Doriane Lau schrieb auf Twitter, bei der Haftstrafe würden die mehr als drei Jahre berücksichtigt, die Wang bereits in Haft verbracht habe. Er dürfte demnach in etwas mehr als einem Jahr freikommen.

Related:

Comments

Latest news

Mutmaßliches Banksy-Werk in Paris gestohlen
Das teilte das Bataclan, in dem im November 2015 bei einem Terroranschlag 90 Menschen getötet worden waren, via Twitter mit. Banksy ist der prominenteste Graffiti-Künstler der Welt, seine Identität ist aber nur einer Handvoll Vertrauter bekannt.

Eva Padberg bringt Baby zur Welt: Es ist ein Mädchen!
Bei Instagram postete Padberg einen Steckbrief aus dem Krankenhaus: weiblich, geboren am 26. Wie Padberg gegenüber "Bunte" verriet, hatte sie Probleme, überhaupt schwanger zu werden.

"Lungenentzündung": So schlecht geht es Gina-Lisa Lohfink!
Gina-Lisa Lohfink freute sich unterdessen mit den Dschungelcamp-Stars und gratulierte Evelyn Burdecki zur Dschungelkrone. Sie selbst hatte während der Übertragung zugegeben : "Wisst ihr, eigentlich habe ich eine Lungenentzündung".

Premiere im UN-Sicherheitsrat: Maas spricht über Klimaschutz - Brennpunkte
Als Beispiel nannte er das Austrocknen des Tschadsees in Afrika, mit dem die Lebensgrundlage für Millionen Menschen schwinde. Ob sich der Sicherheitsrat hier zu konkreten Beschlüssen durchringen kann, ist aber ungewiss.

Prestigeduell im Süden! Größte Kracher bei Bayern gegen Stuttgart
Pech für Stuttgart in Minute 64: Gonzalez scheitert zunächst an Neuer, der Nachschuss geht an die Stange. Es fehlte in dieser Phase an Tempo und Zielstrebigkeit, zu oft wurde quer statt in die Tiefe gespielt.

Other news