Gwyneth Paltrow von Skiläufer auf Millionenentschädigung verklagt

Schauspielerin Gwyneth Paltrow wehrt sich gegen die Vorwürfe

Gwyneth Paltrow (46, "Iron Man") ist in den USA von einem Skifahrer auf eine Entschädigung von mehr als drei Millionen Dollar verklagt worden!

Der Unfall ereignete sich laut dem Kläger am 26. Februar 2016 im Skigebiet Deer Valley in Park City auf einer Anfängerpiste. Dabei sei sie mit Terry Sanderson zusammengestoßen und habe ihn verletzt, so der Vorwurf.

Der Optiker gibt an, er habe sich bei dem Crash vier Rippen gebrochen und eine Gehirnverletzung zugezogen. Nach dem Unfall sei sie zudem einfach davongefahren und habe damit "Unfallflucht" begangen.

Jetzt verlangt Sanderson von der Oscar-Preisträgerin ("Shakespeare in Love") eine Entschädigung von mehr als drei Millionen US-Dollar. Paltrows Sprecherteam wies die Vorwürfe laut "Independent" zurück. Die Klage sei "völlig unbegründet", hieß es in einem Statement. Anschließend hätte ein Ski-Lehrer fälschlicherweise in einem Unfallbericht festgehalten, dass Paltrow an dem Vorfall unschuldig gewesen sei.

Related:

Comments

Latest news

Sarina Nowak strauchelt nach Atemnot am Eis
Erst musste Sarah Lombardi wegen eines Muskelfaserrisses eine Woche aussetzen, jetzt erwischte es auch Sarina Nowak . Sarah Lombardi (26) kehrt nach ihrer verletzungsbedingten Pause heute wieder zurück.

Audi Ingolstadt: Produktionsstopp im Stammwerk wegen Zuliefererstreik
In Györ werden Benzin-, Diesel- und Elektromotoren gebaut - nicht nur für Audi, sondern auch für andere Marken der VW-Gruppe. Es fehlen die Motoren für die Fahrzeugproduktion, da ein Streik im ungarischen Motorenwerk die Lieferkette unterbricht.

Hardcore-Fan Kelsy Karter lässt sich Harry Styles ins Gesicht tätowieren
Die 25-Jährige hatte schon des Öfteren öffentlich erklärt, dass sie ein großer Fan von Harry Styles sei. Bist du dabei? Merkt euch meine Worte: Ich bekomme einen Song auf seinem Album".

Maya von Schönburg-Glauchau stirbt mit 60 Jahren
Maya von Schönburg-Glauchau (r.) ist einem Krebsleiden erlegen. "Maya war mein Zwilling, am gleichen Tag geboren, am 15. Die Beerdigung soll nach ersten Informationen in London stattfinden, wo sie einige Zeit ihres Lebens verbrachte.

Erfolg für "Black Panther", Close und Malek bei SAG Awards
Der Film mit der überwiegend schwarzen Besetzung sichert sich damit eine gute Position im Rennen um die Oscars Ende Februar. Als beste Hauptdarstellerin wurde Glenn Close für ihre Rolle in "Die Frau des Nobelpreisträgers" ausgezeichnet.

Other news