Arbeitslosenzahl steigt im Januar - weiter niedriges Niveau

Arbeitsagentur

Die Arbeitslosigkeit in Deutschland ist Anfang 2019 jahreszeitlich bedingt gestiegen. Das ist dennoch der niedrigste Wert für den Januar seit der Wiedervereinigung.

Im Vergleich zum Vormonat nahm die Zahl der Jobsucher im Januar um 196 000 zu, zum Vorjahr ging sie hingegen um 165 000 zurück, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Donnerstag in Nürnberg mitteilte. Die Arbeitslosenquote legte um 0,4 Punkte auf 5,3 Prozent zu. Die Erwerbslosigkeit habe zwar wie im Januar wie üblich zugelegt. Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung setze aber ihren Wachstumskurs fort und "die Nachfrage der Betriebe nach neuen Mitarbeitern bleibt auf einem sehr hohen Niveau".

Aber: Ein solcher Anstieg um mehrere tausend Personen sei in den vergangenen zehn Jahren bei jedem Jahreswechsel zu verzeichnen gewesen, sagte der Chef der Hamburger Arbeitsagentur, Sönke Fock. In vielen Außenberufen - etwa im Bau oder in der Landwirtschaft - wird im Winter weniger gearbeitet. Bereinigt um saisonale Schwankungen ging die Zahl der Arbeitslosen im Januar um 2000 zurück auf 2,263 Millionen. Im Westen blieb sie unverändert. So sind, wenn man etwa Arbeitslose in Beschäftigungsmaßnahmen oder arbeitsunfähig Erkrankte mitrechnet, im Januar 3,291 Millionen Menschen ohne Job gewesen. Sie sank saisonbereinigt im Vergleich zum Vormonat um 22 000.

Bei den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten wurde im November mit 993.800 ein Rekord registriert.

Die Zahl der Erwerbstätigen lag nach aktuellen Daten des Statistischen Bundesamtes im Dezember bei 45,08 Millionen - das ist ein Plus von 42.000 im Vergleich zum Vormonat, im Vergleich zum Vorjahr waren es 488.000 Erwerbstätige mehr.

Related:

Comments

Latest news

Brexit: Juncker und Irland lehnen Neuverhandlung ab
Auch EU-Ratspräsident Donald Tusk teilte am Abend mit, dass es keine neuerlichen Verhandlungen zum Brexit-Deal gebe. Juncker sagte vor dem EU-Parlament, das Austrittsabkommen mit Grossbritannien sei der "einzige und beste Deal".

Putzfrau von New Yorker Milliardär steckt Wochenende über in Fahrstuhl fest
Die Putzfrau soll schon seit 18 Jahren für den Hausbesitzer, ein bekannter Milliardär aus Arkansas, gearbeitet haben. Erst am Montag - drei Tage später - habe die Familie die Polizei und Feuerwehr angerufen und um Hilfe gebeten.

Berlin Tag und Nacht: Anne Wünsche erklärt Liebes-Aus mit herzzerreißender Nachricht
Ihr kleines Familienglück war perfekt und sollte eigentlich mit einer Traumhochzeit in diesem Jahr besiegelt werden. Doch jetzt scheint eine neue Generation heranzureifen, die ehrlich mit ihren Eingriffen umgeht.

Missbrauchs-Verdacht in Lügde: Mehr als 1.000 Taten
Die Polizei geht jedoch noch von weiteren Opfern aus; sie sei derzeit dran, weitere minderjährige Opfer zu identifizieren. Ein 56-Jähriger, der auf dem Campingplatz in Lügde als Dauercamper gewohnt hat, wurde schon im Dezember festgenommen.

Peer Kusmagk und Janni Hönscheid bekommen zweites Baby
Staffel) und seine Frau Janni Hönscheid (28) werden wieder Eltern und freuen sich unglaublich auf den Familienzuwachs. Ob die beiden ein Mädchen oder einen weiteren Jungen bekommen, haben sie aber bislang noch für sich behalten.

Other news