Ikea vergisst Land auf Weltkarte - die Einwohner reagieren genial

Eine durchaus ansehnliche Weltkarte- doch  östlich von Australien ist nur noch ein trauriges Nichts zu sehen. 

Ikea hat den Inselstaat Neuseeland auf einer seiner Weltkarten nicht eingezeichnet.

Stellen Sie sich einmal eine Weltkarte vor. Ganz links Nord- und Südamerika, dann der Atlantik, Europa, Afrika, ... und unten rechts Australien - und eigentlich Neuseeland.

Aber Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Ganz schön teuer, wenn man bedenkt, dass die Karte gar nicht die ganze Welt abbildet.

Wie konnte das denn passieren? Verantwortlich für Sortiment und die Produktentwicklung sei die Konzernzentrale in Schweden. Ikea werde die notwendigen Maßnahmen ergreifen und die Variante der Karte, auf der Neuseeland fehlt, ausmustern. Dabei ist Neuseeland nicht gerade klein - immerhin größer als Großbritannien und mehr als doppelt so groß wie Portugal oder Ungarn. Auch Starbucks, die BBC und sogar die Vereinten Nationen haben den Inselstaat auf ihren Karten bereits weggelassen.

Spätestens seit den Dreharbeiten zur Trilogie "Herr der Ringe", die in Neuseeland stattfanden, ist es als eines der schönsten Länder der Welt bekannt.

Wellington - Die Heimat von 28 Millionen Schafen, Gletschern, die bis in den Regenwald hineinreichen und tierische, fruchtige, sowie menschliche Kiwis: Neuseeland lockt mittlerweile jährlich 100.000 deutsche Touristen an. Es gibt einen Werbespot der Tourismusbehörde, der den Hashtag #GetNZonethemap (steht für: "Bringt Neuseeland auf die Karte") verbreitet.

Die neuseeländische Regierung hat mehrere Theorien: "Manche nennen es eine Verschwörung, manche ein Versehen", schrieb Premierministerin Jacinda Ardern bei Facebook.

Die Neuseeländer nehmen das Ganze zum Glück mit Humor - denn tatsächlich sind sie derartige "Ignoranz" durchaus gewohnt.

In dem Clip (siehe Video nach diesem Absatz) macht sich Komiker Rhys Darby auf die Suche nach den Gründen für das Verschwinden seiner Heimat. Er vermutet eine Verschwörung "so groß wie Loch Ness und die Mondlandung zusammen". Die Regierung setzt noch einen drauf. Mit einem Pop-up-Store wolle man den "Kiwis" - also den Bürgern Neuseelands, benannt nach dem gleichnamigen Nationalvogel - noch in diesem Jahr zeigen, was auf sie wartet. Darüber steht auf Englisch: "Seite nicht gefunden. Wir sehen, dass dieser Prozess hier nicht funktioniert hat - wir bedauern diesen Fehler und entschuldigen uns".

Related:

Comments

Latest news

Michelle Obama: Der Star der Grammy-Verleihung
Die ehemalige First Lady Michelle Obama (55, "Becoming") legte am Sonntagabend bei den Grammy Awards einen Überraschungsauftritt hin.

SPD: Vorstand beschliesst Abkehr von Hartz-IV
Außerdem wollen die Sozialdemokraten ein Gesetz, das ein Recht auf die Arbeit von zu Hause einräumt, das sogenannte Homeoffice. Nach monatelangen Beratungen hat die Parteiführung deshalb ein neues Konzept beschlossen. "Wir haben den Menschen zugehört".

Nestlé Nesquik fällt mit "ungenügend" bei Öko-Test durch
Das erschreckende Ergebnis: Nur ein Pulver schnitt den Test mit "sehr gut" ab und wird demnach von Öko-Test empfohlen. Das ist mehr als die Hälfte der von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlene Menge für dreijährige Kinder.

Handelskonflikte und WLTP drücken Leonis Jahresgewinn 08 Feb 2019
Der Kurs des Autozulieferers brach um ein Viertel ein und fand sich auf dem niedrigsten Niveau seit mehr als sieben Jahren wieder. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen einen negativen Free Cashflow von 147 Millionen Euro zu verzeichnen.

Abschied oder PR-Coup?: Die Ärzte lassen ihre Fans rätseln
Mit einem Wort-Rätsel auf der Homepage der Punkband " Die Ärzte " sorgen Bela, Farin, Rod aktuell für wilde Spekulationen. Millionen singen ihre Lieder mit - doch nun könnte bald alles aus sein! Viele Fans halten es jedoch für einen PR-Gag.

Other news