Verdi-Chef Frank Bsirske prangert "mafiöse Strukturen" bei Paketdiensten an

Frank Bsirske

Die SPD-Partei- und -Fraktionsvorsitzende Andrea Nahles unterstützt die scharfe Kritik von Verdi-Chef Frank Bsirske an den Paketdiensten. "In der Paketzustellbranche haben sich zum Teil mafiöse Strukturen etabliert", sagte Frank Bsirske den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Firmen wie Hermes engagierten Unternehmen, die wiederum andere Firmen beauftragten, die dann Fahrer aus der Ukraine, aus Moldawien oder aus Weißrussland einsetzten. Je mehr die Branche boome, umso größer werde das Problem.

Mit Blick auf den Mindestlohn forderte er zusätzliche und intensivere Kontrollen. Arbeitszeiten lägen oft bei 12 bis 16 Stunden am Tag.

Im gleichen Zusammenhang fordert Bsirske auch eine Erhöhung des Mindestlohns auf zwölf Euro pro Stunde: "Die 8,50 Euro pro Stunde, mit denen der gesetzliche Mindestlohn 2015 eingeführt wurde, spiegelten den Stand von 2010 wider, als wir erstmals 8,50 Euro gefordert hatten". Er werde "millionenfach noch immer nicht eingehalten". Es ist daher richtig, den Mindestlohn jetzt einmalig aufzustocken. Viele hätten gefälschte Pässe oder bekämen Stundenlöhne von 4,50 Euro ausgezahlt. "Das bedeutet, dass der eigentliche Auftraggeber für die korrekten Arbeitsbedingungen bei allen Subunternehmern verantwortlich ist". So etwas gebe es in der Bau- und Fleischbranche. Das würde vor allem kleineren Unternehmen helfen, "um sich gegen unlautere Geschäftspraktiken der Konkurrenz zu wehren", sagte Bsirske und schlägt vor: "Wir sollten eine Mindestlohn-Hotline auch in Deutschland einführen". Jeder Partner habe sich verpflichtet, sich an einen 2011 eingeführten Verhaltenskodex zu halten.

Related:

Comments

Latest news

SAP-Vorstand Leukert verlässt Unternehmen - Kleinemeier-Vertrag verlängert
Die SAP SE und einer ihrer beiden Vorstände für den Bereich Digital Business Services gehen getrennt Wege. Gründe für das plötzlichen Ausscheidens wurden nicht bekannt.

Brexit-Gespräche: EU-Kommissionschef Juncker dämpft Hoffnungen
Die Republik Irland und das britische Nordirland sind eng miteinander verknüpft, etwa bei der Energie- und Gesundheitsversorgung. Sie erwägt neue "rechtliche Zusicherungen", die dem Austrittsvertrag im britischen Unterhaus zu einer Mehrheit verhelfen sollen.

Musiker - R. Kelly wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt
Die "Chicago Tribune" berichtete unter Berufung auf Gerichtsdokumente, dass gegen den 52-jährigen Sänger ein Haftbefehl vorliegt. Andere Zeugen versichern, der durch Hits wie "I Believe I Can Fly" bekannte Musiker habe Frauen wie Sexsklavinnen gehalten.

Abschiebung von mutmaßlichem Amri-Tathelfer sorgt für Aufregung
Dezember 2016 einen gestohlenen Lastwagen in eine Menschenmenge auf dem Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz gesteuert. Er sei ein Informant des marokkanischen Geheimdiensts, schreibt das Nachrichtenmagazin unter Berufung auf Sicherheitskreise.

Für beide zu wenig: Remis zwischen Bremen und Stuttgart
Die Mannschaft von Markus Weinzierl konnte sich in den letzten sieben Spielen nur einen von möglichen 21 Punkten sichern. Auch Kohfeldt machte klar, dass er auf die Situation seines Trainerkollegen in Stuttgart keine Rücksicht nehmen kann.

Other news