Das Apple Car lebt - als Van

Apple Carplay

Der Bus soll autonom fahren können.

Das ist eine Überraschung: Das Apple Car ist offenbar doch noch nicht begraben. Und bereit für autonomes Fahren ist es auch. Jetzt gibt es neue Informationen.

Von Ingenieuren des US-Technologiekonzerns wurde der Elektrokleinbus entworfen und es werde sowohl an Akkus als auch Elektromotoren gearbeitet, schreibt das Manager Magazin basierend auf Personen, die mit dem Projekt vertraut sein sollen.

Danach könnte das Apple Car in Form eines Elektrovans kommen. Apple forscht auch an eigenen Batterien, Elektromotoren, besonderen Sitzen und Innenraumkomponenten. Apples Ingenieure haben Exemplare mit schwarz-silberner Lackierung konstruiert, die im typischen Industriedesign des iPhone-Konzerns gestaltet sind. Ein Elektrovan ist demnach also keine Utopie mehr - gleichwohl aber noch nicht offiziell bestätigt. Das auf "Project Titan" getaufte Unterfangen wurde bisher nicht umgesetzt und so konzentriert sich Apple seit 2016 auf die Entwicklung einer Software für selbstfahrende Autos. Nun meldet sich das Manager Magazin zu Wort und behauptet, dass Apple an einem Minibus arbeitet.

Related:

Comments

Latest news

Ford prüft nach Hinweisen von Mitarbeitern Benzinverbrauch von Autos
Der Autokonzern habe eine Kanzlei und ein unabhängiges Labor damit beauftragt, die Kalkulationen und Testverfahren zu untersuchen. Möglicherweise gab es bei Ford Kalkulationsfehler beim Umrechnen von Abgastests auf Normverbrauchswerte.

Teslas Model 3 verliert Kaufempfehlung wegen Mängeln
Die Nachricht drückte die Tesla-Aktie im Verlauf um bis zu zwei Prozent ins Minus. An der Börse sind Teslas Aktien spürbar unter Druck geraten.

Verkauf Auch In Niedersachsen: Warnung vor mehreren Lebensmitteln
Die Drogeriekette Rossmann hat bei Eigenuntersuchungen Metallsplitter in Maiswaffeln gefunden und ruft zwei Produkte zurück. Zurückgerufen wurde zudem das Produkt Baklava - Türkisches Blätterteiggebäck der Firma "Kutucuoglu Backwaren GmbH & Co".

Brexit-Gespräche: EU-Kommissionschef Juncker dämpft Hoffnungen
Die Republik Irland und das britische Nordirland sind eng miteinander verknüpft, etwa bei der Energie- und Gesundheitsversorgung. Sie erwägt neue "rechtliche Zusicherungen", die dem Austrittsvertrag im britischen Unterhaus zu einer Mehrheit verhelfen sollen.

Razzia nach RAF Camora-Konzert in München
Auch die Polizei war vor Ort – nicht um zu jubeln, sondern weil bei früheren Konzerten schon Drogen gefunden wurde. Ob es sich dabei jedoch um Betäubungsmittel handle, habe man im Nachhinein nicht mehr feststellen können.

Other news