Verletzte bei Turbulenzen auf Flug nach New York

Ein Verletzter Passagier wird mit einem Rettungswagen abtransportiert

New York - An Bord eines Turkish-Airlines-Flugs auf dem Weg nach New York sind bei schweren Turbulenzen 30 Menschen verletzt worden.

Ein Verletzter Passagier wird mit einem Rettungswagen abtransportiert. Die Verletzten seien laut Behördenangaben alle in ein Krankenhaus gebracht worden.

Ein Mann twitterte ein Video, dass ein Passagier aufgenommen haben soll. Sogar Blutspuren sollen an den Handgepäck-Fächern zu sehen sein. "Es ruckte ziemlich plötzlich", sagte Passagier Amir Mehrbakhsh gegenüber "ABC News". Viele Menschen seien dadurch schwer verletzt worden. Nach Angaben der Flughafenverwaltung erlitten die Betroffenen bei dem Vorfall Prellungen und Schnittwunden, eine Flugbegleiterin brach sich ein Bein.

Die aus Istanbul kommende Boeing 777 mit 326 Passagieren und 21 Besatzungsmitgliedern an Bord war beim Anflug über Neuengland in Turbulenzen geraten.

Related:

Comments

Latest news

You know nothing, George Martin:"Game-of-Thrones"-Autor kennt Ende nicht"
Er ist zu sehr damit beschäftigt, das vorletzte Buch seines Das Lied von Eis und Feuer-Epos The Winds of Winter fertigzustellen. Im Interview mit "Entertainment Weekly" sagte der 70-Jährige, dass er gemischte Gefühle zu dem Ende der Serie habe.

New Yorker Wahrzeichen:Chrysler Building geht an Kaufhaus-König
Auch wenn es nach dem Autokonzern-Gründer Walter Chrysler benannt wurde, hatte das Unternehmen dort nie seinen Sitz. Mit seinen 319 Metern Höhe war es einst das höchste Gebäude der Welt - zumindest für elf Monate.

Verlobte von Luke Perry (†52) gibt erstes Interview nach seinem Tod
Nun trauern Stars , Fans, Familie und Freunde gleichermaßen um den begabten Schauspieler und " Beverly Hills, 90210 "-Star". Luke Perry (†52) war erst 52 Jahre alt, als er am vergangenen Montag an den Folgen eines schweren Schlaganfalls starb.

Spielen am Automat - Alles ist möglich
Das bedeutet, dass es nicht an der Reaktionszeit oder Treffsicherheit eines Spielers liegt, ob dieser höhere Gewinne erzielt. Diese Games bringen definitiv Abwechslung und Spielspaß, jedoch basieren auch diese auf dem reinen Glücksprinzip.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news