Tom Tailor verkauft Tochter Bonita an Niederländer - Schlaglichter

NRW Tom Tailor verkauft Tochter Bonita an Niederländer

Bereits zuvor hatte das Management von Tom Tailor angekündigt, alle Optionen für Bonita zu prüfen.

"Wir sind der festen Überzeugung, dass sich Bonita in der Eigentümerschaft eines strategischen Investors erfolgreich weiterentwickeln kann". Käufer ist die niederländische Holding Victory & Dreams, wie Tom Tailor am Mittwochabend mitteilte. Etwa einen Monat nach der Ankündigung des chinesischen Fosun-Konzerns, das angeschlagene Hamburger Modelabel komplett zu übernehmen, will man "klare Verhältnisse schaffen", so Tom-Tailor-Chef Heiko Schäfer.

Die Niederländer von Victory Dreams International Holding ("Sieg-Träume") gelten als aufstrebendes Unternehmen der Modewelt.

Tom Tailor hatte Bonita 2012 übernommen. Sie wolle sowohl die Marke als auch den Produktions-Standort im niederrheinischen Hamminkeln weiterführen und die dortigen 300 Beschäftigten behalten. In den ersten neun Monaten des Jahres 2018 erzielte BONITA einen Umsatz von 172,1 Mio.

Der Markenwert von BONITA in Höhe von EUR 184,5 Mio. muss zum 31. Dezember 2018 in voller Höhe abgeschrieben werden.

Das Unternehmen wird den ursprünglich für den 21. März 2019 geplanten Jahresabschluss im Laufe des Aprils vorlegen. Ein umfangreiches Angebot an modischen Accessoires erweitert das Produktportfolio. Tom Tailor verfügt über 457 Filialen sowie mehr als 2500 Shop-in-Shops und ist in über 35 Ländern präsent. Bonita hat den Angaben zufolge 754 eigene Geschäfte und 85 Shop-in-Shop-Flächen. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Related:

Comments

Latest news

Studie: Brexit würde Einkommen in Deutschland um Milliarden schmälern
Die größten Verluste pro Kopf und Jahr hätten Großbritannien (873 Euro), Irland (726 Euro) und Luxemburg (220 Euro) zu erwarten. Den Spitzenwert - jährliche Verluste von 2821 Euro pro Kopf - stellt dabei die wohlhabende westliche Innenstadt auf.

Netflix-Originals nicht bei Apple zu sehen
Auch Walt Disney und die AT&T-Tochter Warner Media wollen solche Dienste anbieten. Netflix wird jedoch nicht der Einzige sein, der nicht auf der Party erscheint.

Penny: Discounter ruft geriebenen Hartkäse "San Fabio Grana Padano" zurück
Penny ruft eine beliebte Käseart zurück - weil sich in dem Lebensmittel möglicherweise Kleinteile verstecken. Vom Verzehr des betroffenen Produkts werde aufgrund der Fremdkörperfunde dringend abgeraten.

ProSieben - "Germany’s Next Topmodel": Als Jasmin zuschlägt, wird der Bildschirm schwarz
Sowas ist unterste Schublade", kommentierte etwa ein GNTM-Fan unter einem Foto auf Jasmins offiziellem Instagram-Kanal. Für Jasmin ist der Traum von der Modelkarriere erstmal ausgeträumt. "Dass du jemanden geschlagen hast, geht gar nicht.

"50 Jahre ZDF-Hitparade" mit Thomas Gottschalk und vielen Gästen
Geburtstag in Form einer Show feiern, die durchaus noch einmal das wird, was viele Zuschauer denken und hoffen", sagt Heidemann . Wann genau die Sendung gezeigt werden wird und wo sie produziert wird, ist bislang noch nicht bekannt.

Other news