Bruno Ganz vermacht den Iffland-Ring Jens Harzer

Ein Ring liegt auf einem Brief geschrieben von Bruno Ganz

Der Iffland-Ring, diamantbesetzt und sagenumwoben gilt als der heilige Gral der Schauspielwürde im deutschsprachigen Raum.

Das Kuvert ist geöffnet: Der deutsche Schauspieler Jens Harzer, oftmaliger Gast bei den Salzburger Festspielen und Ensemblemitglied am Thalia Theater Hamburg, ist der neue Träger des Iffland-Rings.

Fast 23 Jahre ist es her, dass der unlängst verstorbene Ganz den legendären Iffland-Ring als bester deutschsprachiger Schauspieler entgegennahm - gerührt und mit weichen Knien, wie der damals 55-Jährige im Mai 1996 während der Festmatinee im Wiener Burgtheater sagte. Der neue Träger der höchst renommierten Auszeichnung ist der deutsche Schauspieler Jens Harzer.

Erste Schauspiel-Erfahrungen sammelte der frühere Mittelstreckenläufer unter anderem in der Theater-AG des Gymnasiums am Mosbacher Berg in Wiesbaden. Am Thalia-Theater ist er aktuell als "Cyrano von Bergerac" und ab Mai als Jupiter in "Amphitryon" zu sehen, jeweils unter der Regie von Leander Haußmann. 2014, nach dem Tod von Gert Voss, hatte Ganz seine Verfügung ändern müssen - er hatte Voss als Nachfolger vorgesehen. Als 19-Jähriger wirkte Jens Harzer auf die Prüfungskommission der Otto-Falckenberg-Schule zu sanft und zu zurückhaltend. 2016 brillierte er in Deborah Warners Version von Shakespeares "Der Sturm" als Caliban.

Ein Mann mit braunen Haaren in Hemd und Anzug
Legende Jens Harzer ist seit 2009 am Thalia Theater in Hamburg. Sein Vorbild war Bruno Ganz. Getty Images Stefania D’Alessandro

Im vergangenen Sommer überzeugte er als Achill an der Seite von Sandra Hüller in Johan Simons Zwei-Personen-Version von Kleists "Penthesilea" und erhielt dafür seine zweite Nestroy-Nominierung (nach 2000 für "Der Name" von Jon Fosse). 2008 und 2011 (für seine Darstellung des Marquis Posa in Jette Steckels "Don Carlos"-Inszenierung) wurde er in der Kritiker-Umfrage des Fachblatts "Theater heute" zum Schauspieler des Jahres gewählt". Von 2001 bis 2004 war er bei den Salzburger Festspielen der Tod.

Einem breiten Publikum ist Jens Harzer spätestens seit seiner Rolle als Arzt in der TV-Serie "Babylon Berlin" bekannt. Im TV hatte er u.a. Auftritte in "Tatort" und "Der Tatortreiniger". Harzers "junges Alter lässt eine vielversprechende schauspielerische Zukunft erwarten, der ich mit großer Freude entgegensehe", erklärte Kircher in einer Aussendung.

"Ich wusste, dass Bruno Ganz eine vollkommene Wahl treffen wird, auch wenn ich mir den Iffland-Ring erstmals gut an einer Frauenhand hätte vorstellen können", so Bergmann. Sie erinnere sich an Rollen, die Harzer "taumelnd, sich verlierend, wütend und ratlos - ganz eigen, ganz unverwechselbar, ganz Harzer, zutiefst berührend und am Ende triumphal" verkörpert habe.

Traditionsgemäß bestimmt der Träger des Iffland-Ringes seinen Nachfolger innerhalb von drei Monaten, nachdem er den Ring erhalten hat. Diesen Umstand hatte jüngst das Fachmagazin "Theater heute" kritisiert. Für Schauspielerinnen gibt es den (weitaus weniger bekannten) Alma-Seidler-Ring; er wurde 1978 von der österreichischen Bundesregierung als weibliches Gegenstück zum traditionsreichen Iffland-Ring gestiftet.

Related:

Comments

Latest news

Studien: Zu heiße Getränke verdoppeln das Risiko für Speiseröhrenkrebs
Auch wenn sehr heiße Getränke Speiseröhrenkrebs begünstigen: Besonders grüner Tee mindert das Risiko für verschiedene Krebsarten. Die Forscher haben ihre Untersuchung in der Provinz Golestan im Nordosten des Iran durchgeführt, wo viele Teetrinker leben.

John Wick schlägt drittes und letztes (?) Kapitel auf
Nur noch ein wenig Geduld müssen wir beweisen: Mit " John Wick Kapitel 3 - Parabellum" kehrte der Rächer im Anzug am 23. Lionsgate veröffentlichte aktuell den eine neue Character-Poster-Reihe zum heiß erwarteten " John Wick: Kapitel 3 ".

Facebook: Hunderte Millionen Passwörter im Klartext gespeichert
Facebook bestätigte einen entsprechenden Bericht des Reporters Brian Krebs , der auf IT-Sicherheit spezialisiert ist. Die Archiv-Dateien mit unverschleierten Passwörtern gingen bis ins Jahr 2012 zurück, hiess es bei Krebs weiter.

Netflix-Originals nicht bei Apple zu sehen
Auch Walt Disney und die AT&T-Tochter Warner Media wollen solche Dienste anbieten. Netflix wird jedoch nicht der Einzige sein, der nicht auf der Party erscheint.

Mit 42: ZDF-Schauspieler Matthias Messner tot aufgefunden!
Ein Mitbewohner erzählte " Heute " am Vormittag noch besorgt: "Matthias ist am Sonntag von einem Spaziergang nicht zurückgekehrt". Sie aktualisierten den Post am Mittwoch und teilten mit, dass der Schauspieler um 17 Uhr leblos im Wald gefunden wurde.

Other news