"Weißer Riese" in Duisburg gesprengt

Duisburg: Sprengung

Mit einem lauten Knall ist ein riesiger Wohnblock aus den 1970er Jahren in Duisburg zu einem gigantischen Schutthaufen zusammengestürzt. Bis zum Sonntagmorgen war die Evakuierungszone geräumt. Um Punkt 12 Uhr hat Sprengmeister Martin Hopfe auf den Sprengknopf gedrückt. Rund 2500 Menschen mussten die Gefahrenzone verlassen. In einer weiter entfernt liegenden Sicherheitszone leben rund 1.000 Personen, die während der Sprengung ihre Wohnungen nicht verlassen dürfen. Das "Weißer Riese" genannte Hochhaus wurde nach Plan mit rund 290 Kilogramm Sprengstoff gesprengt. Auf dem Gelände soll nach den ganzen Maßnahmen ein Park entstehen, der den Stadtteil aufwerten soll. In direkter Nähe des gesprengten Hauses stehen noch weitere Hochhäuser, die ebenfalls abgerissen werden sollen.

Für Zuschauer wird es nach Angaben der Stadt allerdings keine Sicht auf die Sprengung geben.

Für die Sprengung wurden die Fundamente freigelegt und das Hochhaus entkernt.

Related:

Comments

Latest news

Bruno Ganz vermacht den Iffland-Ring Jens Harzer
Der Iffland-Ring, diamantbesetzt und sagenumwoben gilt als der heilige Gral der Schauspielwürde im deutschsprachigen Raum. Einem breiten Publikum ist Jens Harzer spätestens seit seiner Rolle als Arzt in der TV-Serie "Babylon Berlin" bekannt.

Antikörper hilft nicht - Alzheimer-Studien abgebrochen | Wissen
Die Forscher hatten damals Patienten in einem sehr frühen Stadium der Erkrankung untersucht. Der vorbörsliche Handel mit Biogen-Aktien wurde ausgesetzt.

Opel öffnet erneut die Abfindungskasse für Ingenieure (9032099466376)
Das Vorruhestands- und Altersteilzeitangebot wird dabei sogar bis auf den Jahrgang 1963 ausgedehnt. Trotz erheblicher Ausgleichszahlungen erachtet man das Segula-Geschäftsmodell als nicht tragfähig.

Facebook: Hunderte Millionen Passwörter im Klartext gespeichert
Facebook bestätigte einen entsprechenden Bericht des Reporters Brian Krebs , der auf IT-Sicherheit spezialisiert ist. Die Archiv-Dateien mit unverschleierten Passwörtern gingen bis ins Jahr 2012 zurück, hiess es bei Krebs weiter.

Netflix-Originals nicht bei Apple zu sehen
Auch Walt Disney und die AT&T-Tochter Warner Media wollen solche Dienste anbieten. Netflix wird jedoch nicht der Einzige sein, der nicht auf der Party erscheint.

Other news