Apple TV+: Apple kündigt eigenen Videodienst an

Apple TV Plus

Die App wird erstmals nicht nur auf Apple-Geräten, sondern auch auf Fernsehern von Samsung, LG und Sony verfügbar sein, sowie auf Streaming-Boxen von Roku und Amazons Fire TV. CEO Tim Cook lud Journalisten aus der ganzen Welt nach Cupertino ein, um mithilfe zahlreicher Gaststars einen ersten Blick auf das Programm zu gewähren. Oder sollen sie Kunden für ein neues Video-Abo anlocken, nach dem Vorbild von Apple Music?

Apple gewann für einzelne Projekte bekannte Filmemacher wie Steven Spielberg und J. J. Abrams sowie Hollywood-Stars wie Jennifer Aniston und Reese Witherspoon. Netflix ist nicht dabei - und Firmenchef Reed Hastings machte vor wenigen Tagen deutlich, dass der Streaming-Primus auch bei der neuen Apple-Plattform nicht mitmachen werde. Vergangene Woche hatte Apple bereits neue iPads, neue iMacs sowie AirPods 2 auf den Markt gebracht. Als weitere Zeitung ist allerdings nur die "Los Angeles Times" an Bord - andere große Blätter wie die "New York Times" oder die "Washington Post" fehlen. Apple könne künftig etwa gebündelte Pakete von Abos - zum Beispiel der Bezahlsender HBO, Showtime und Starz in den USA - günstiger verkaufen als die Einzelangebote. Das nährte Spekulationen wonach Apple kurz vor der Einführung der ersten eigenen Kreditkarte stehen könnte.

Apple hatte bereits vor einiger Zeit die App "Texture" gekauft, die Deals mit verschiedenen Magazin-Verlagen in den USA hatte. Die Apple Kreditkarte aus Titan kommt ohne Kartennummer, CSV-Code, Ablaufdatum oder Unterschrift aus Die Wallet-App mit Apple Card-Anbindung bietet dem Nutzer dann genaue Angaben über alle getätigten Käufe inklusive aussagekräftiger Angaben zu den Kaufvorgängen, die mit Hilfe von Apple Maps und anderen Features gesammelt werden. Im Herbst folgen zudem die Verfügbarkeiten in Australien und Großbritannien.

Das Angebot kostet 9,99 Dollar pro Monat - Familienmitglieder können für diesen Preis mitlesen. "Wir bringen Apple News auf ein komplett neues Level", so der 58-Jährige über den neuen Dienst "Apple News+". Für eine monatliche Gebühr bekommen Spieler Zugang auf aktuell über 100 exklusive Spiele, die nur Apples Geräte verfügbar sind.

Dafür werden die Apps der verschiedenen Anbieter in der TV App gebündelt. Das ändert sich mit der überarbeiteten TV-App, die im Mai 2019 für die Apple-TV-Modelle erscheinen, die mit tvOS laufen.

InhalteApple setzt auf einen Mix aus allgemein verfügbaren Inhalten der großen Studios (die Channels) sowie eigenproduzierte Werke.

Uhr: Auch hier gibt es eine Funktion: die sogenannte "Apple Card". Der Aufwand dafür soll minimal und innerhalb weniger Minuten zu erledigen sein - so dass die Zahlung innerhalb kürzester Zeit möglich ist. Bei der Präsentation der AppleCard hieß es immer wieder, dass das neue Produkt zu einem "gesunderen" Umgang mit Geld führen soll. Innerhalb der Bezahl-App lässt sich jederzeit auswählen, wann und in welchem Rhythmus man sein Soll ausgleichen will. Auch die Zahlungspartner Goldman Sachs und Mastercard dürfen die Daten nicht für Marketing- und Werbezwecke einsetzen, so der Konzern.

Related:

Comments

Latest news

Zwei russische Militärflugzeuge in Venezuela gelandet
Nach Angaben des Portals seien ein Militärtransportflugzeug An-124 und ein Passagierjet Il-62 in Caracas aus Moskau angekommen. Daran sei auch "nichts Geheimnisvolles" - die entsprechenden Verträge seien bereits vor Jahren unterzeichnet worden.

Steht Theresa May vor dem Ende?
Premierministerin Theresa May war es zuletzt nicht gelungen, eine Mehrheit für den von ihr ausgehandelten Brexit-Deal zu erhalten. Dem "Times"-Bericht zufolge könnte der EU-freundliche Vize-Premier David Lidington als Interimsregierungschef einspringen".

Europa - Software-Probleme bei Flugsicherung dauern an
Das System arbeite fehlerhaft, so dass genauer und zeitaufwendiger hingeschaut werden müsse, erläuterte die DFS-Sprecherin. Zusätzlich zur Radardatendarstellung liefern sie dem Lotsen die wesentlichen Informationen für seine Kontrolltätigkeit.

Unternehmen: Banken-Aufsichtsräte tagen nach Ankündigung von Fusionsgesprächen
Die Umfrage hat das ZEW - Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim im März 2019 durchgeführt. Danach meinten lediglich gut 15 Prozent der 174 Befragten, dass eine Fusion gut für das deutsche Finanzsystem wäre.

IS in Syrien laut Trump zu "100 Prozent" besiegt
Die Kurden kontrollieren in Nordsyrien ein großes Gebiet an der Grenze zur Türkei und haben dort eine Selbstverwaltung errichtet. Mit der Einnahme von Baghus erreicht der Krieg gegen den IS in Syrien und im Irak nach fast fünf Jahren sein vorläufiges Ende.

Other news