Telefónica will O2-LTE-Ausbau beschleunigen

LTE macht Freude

Das gab das Unternehmen am 21. März 2019 bekannt.

Mit mehr als 220 LTE-Aufrüstungen pro Woche im Februar hat Telefónica Deutschland eigenen Angaben zufolge sein LTE-Ausbautempo im Vergleich zum Vorjahr nahezu verdoppelt. Sicher ein guter Ansatz, immerhin möchte o2 ja dieses Jahr rund 10.000 LTE-Aufrüstungen vornehmen, 2018 waren 6.700. Innerhalb eines Jahres konnte Telefónica Deutschland die bundesweiten LTE-Datenübertragungsraten von O2 Kunden mit LTE Max um knapp 50 Prozent von durchschnittlich 25,9 Mbit/s auf nun 37,5 Mbit/s steigern, heißt es in der Veröffentlichung von o2. "Wir sind mit unseren ehrgeizigen Netzmaßnahmen sehr gut in das Jahr 2019 gestartet und haben insbesondere in den vergangenen Wochen richtig Tempo beim Netzausbau gemacht", sagt Cayetano Carbajo Martín, Vorstand und Chief Technology Officer (CTO) von Telefónica Deutschland.

Das Ausbautempo habe o2 im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt.

Mehrere Hundert Mobilfunkstandorte mit GSM- und UMTS -Versorgung bekamen erstmalig LTE. An bereits bestehenden LTE-Standorten wurden zusätzliche Frequenzen installiert, um so die Kapazitäten und Geschwindigkeiten zu erhöhen. Telefónica-Deutschland-Chef Markus Haas sprach vom "Abschluss der größten Fusion in der europäischen Mobilfunkgeschichte".

Auch von den LTE-Aufrüstungen im Februar profitieren laut Telefónica die Kunden in ländlichen und dünn besiedelten Regionen.

Related:

Comments

Latest news

Steht Theresa May vor dem Ende?
Premierministerin Theresa May war es zuletzt nicht gelungen, eine Mehrheit für den von ihr ausgehandelten Brexit-Deal zu erhalten. Dem "Times"-Bericht zufolge könnte der EU-freundliche Vize-Premier David Lidington als Interimsregierungschef einspringen".

Deutschland: Deutsche-Bank-Chef Sewing bekam 2018 sieben Millionen Euro
Diese Position nimmt der stellvertretende Vorstandschef und Leiter der Unternehmens- und Investmentbank, Garth Ritchie , ein. Die Bank kämpft zudem weiter vor allem mit schwachen Erträgen an den Kapitalmärkten und zu hohen Kosten.

IS in Syrien laut Trump zu "100 Prozent" besiegt
Die Kurden kontrollieren in Nordsyrien ein großes Gebiet an der Grenze zur Türkei und haben dort eine Selbstverwaltung errichtet. Mit der Einnahme von Baghus erreicht der Krieg gegen den IS in Syrien und im Irak nach fast fünf Jahren sein vorläufiges Ende.

Frankreich - "Gelbwesten"-Proteste verboten"
Die Regierung von Premier Édouard Philippe hatte Lallements Vorgänger Michel Delpuech erst vor wenigen Tagen gefeuert. Wochenende in Folge, an dem die Bewegung gegen die Reformpolitik der Mitte-Regierung von PräsidentMacron protestiert.

Italien schliesst sich Chinas Seidenstrasse-Initiative an
Die Haltung innerhalb der Regierungskoalition der populistischen Fünf-Sterne-Bewegung und der rechten Lega Nord war gespalten. Staatschef Xi Jinping wird am Freitagvormittag in Rom vom italienischen Präsidenten Sergio Mattarella empfangen.

Other news