Erste Bank kündigt Apple Pay für Österreich an

Wenige Minuten darauf hat sich auch die "Erste Bank und Sparkasse" zu Wort gemeldet und erklärt: "Bald auch bei uns: Sicher und einfach bezahlen mit Apple Pay". Doch das ändert sich in Kürze. Diese Informationen stammt zwar nicht direkt von Apple, aber von den österreichischen Partnerbanken, die damit begonnen haben, auf den baldigen Start einzustimmen. Boon ist als Start-Partner mit dabei, via Twitter wurde der Start mit "Coming soon" betitelt.

Vor dem Deutschlandstart hatte Apple auch deutschen Banken erlaubt, die Teilnahme vorab zu verkünden.

Da Apple Pay vor kurzem in der Erste Group in Tschechien startete, ist davon auszugehen, dass der Dienst auch in weiteren Ländern der Gruppe starten wird.

Wir freuen uns, Apple Pay schon bald den N26-Kunden in Österreich anbieten zu können.

Related:

Comments

Latest news

Banken: Banken-Mitarbeiter wollen gemeinsam gegen Fusion kämpfen
Aber in der Deutschen Bank steckten viele versteckte Risiken, wie zuletzt die Geldwäschevorwürfe zeigten, gibt er zu bedenken. Die Aktien der Deutschen Bank sind um etwa zwei Drittel eingebrochen, seit Katar erstmals vor fünf Jahren investiert hatte.

Schlager-Star Tony Marshall kämpft gegen Nervenerkrankung
Verschiedene Medien berichten: Der Schlagerstar befand sich rund sechs Wochen im Krankenhaus. Jetzt meldet sich Tony Marshall in BILD mit einer Gruß-Botschaft an seine Fans zurück.

Justin Bieber: Der Sänger nimmt sich eine Auszeit
Nun hat sich der Sänger über Instagram bei seinen Fans gemeldet und erklärt, dass er sich eine Auszeit von der Musik nehmen wird. Bereits seit einiger Zeit hat Justin Bieber (25, "Sorry") mit psychischen Problemen zu kämpfen. "Ich war einsam.

Learning English: Campino von den Toten Hosen ist nun Brite
Der Botschafter Sir Sebastian Wood veröffentlichte auf Twitter auch ein Beweisfoto, das ihn beim Händeschütteln mit Campino zeigt. Der Düsseldorfer Musiker sei als Sohn einer englischen Mutter sozusagen "schlafender Brite" gewesen, hieß es von der Botschaft.

Trump stoppt von US-Regierung verhängte Nordkorea-Sanktionen
Washington - US-Präsident Donald Trump hat mit einer Aussage zu Sanktionen gegen Nordkorea für Verwirrung gesorgt. Im Anschluss gab es die Befürchtung, die Spannungen um das nordkoreanische Atomprogramm könnten wieder zunehmen.

Other news