Alanis Morissette wird zum 3. Mal Mama

Alanis Morissette bekommt ihr drittes Kind

Sängerin Alanis Morissette ist schwanger mit ihrem dritten Kind.

Alanis Morissette wurde Mitte der 90er Jahre quasi über Nacht zum Weltstar. "So viel Neues", schrieb sie jedenfalls am Montag auf Instagram zu einem Schwarz-Weiß-Bild, dass sie mit Babybauch zeigt.

Morissette ist darauf zu sehen, wie sie mit Kopfhörern vor einem Mikrofon in einem Wohnzimmer steht. Sie haben bereits das zweijährige Töchterchen Onyx Solace und Sohn Ever Imre (8). Mama Alanis ist ebenfalls überglücklich, auch wenn sich vielleicht etwas Sorge unter die Vorfreude mischen könnte.

Morissette hatte nach beiden Geburten schwer mit postnataler Depression zu kämpfen. "Als ich jung war, dachte ich immer, dass es einfach ist, Kinder zu bekommen".

Related:

Comments

Latest news

Streaming-Dienst Apple TV Plus: Apple macht Netflix und Amazon Konkurrenz
Unter anderm sind Oprah Winfrey , Steven Spielberg , Jennifer Aniston , Reese Witherspoon , Octavia Spencer, J.J. Das "Wall Street Journal" schrieb dagegen am Mittwoch: "Wall Street betrachtet das Apple-Event als Windei".

ROUNDUP: Ifo-Geschäftsklima steigt nach sechs Rückgängen wieder
Der deutsche Aktienleitindex Dax verringerte nach Veröffentlichung der Umfrage seine Verluste und drehte sogar zeitweise ins Plus. Daraufhin war der Zins zehnjähriger deutscher Staatspapiere erstmals seit zweieinhalb Jahren wieder ins Negative abgedriftet.

Ende ab 2021: Die Zeitumstellung ist angezählt
Ausserdem legen wissenschaftliche Erkenntnisse nahe, dass manche Menschen gesundheitlich unter dem Mini-Jetlag leiden. Das EU-Parlament hat das Ende der Zeitumstellung jetzt einen entscheidenden Schritt näherrücken lassen.

Uber übernimmt Mitfahrdienst Careem für 3,1 Milliarden Dollar
Careem wurde in der jüngsten Finanzierungsrunde mit etwa 2 Milliarden Dollar bewertet und ist in 98 Städten aktiv. Der US-Fahrdienstvermittler Uber will einem Medienbericht zufolge seinen Konkurrenten Careem aufkaufen.

Verkehr: SPD-Frauen: Scheuers Radlerhelm-Werbung "sexistisch" - Startseite
Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer ( CSU ) startet eine Kampagne für Fahrradhelme , die auf heftige Kritik stößt. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Manja Schüle bezeichnete die Kampagne ebenfalls als "zutiefst sexistisch".

Other news