Wirbel um neues Rammstein-Video: "Überschreitung einer roten Linie"

Rammstein beim Wacken Open Air Festival

In einem neuen Werbevideo, das die Musiker am Mittwochabend auf ihren Social-Media-Kanälen veröffentlichte, posieren sie als KZ-Häftlinge. Trotzdem hat es innerhalb weniger Stunden für vehemente Reaktionen gesorgt.

In einem 35-sekündigen Clip stehen die vier Musiker am Galgen mit dem Strick bereits um den Hals. Sie tragen gestreifte Gefangenenkleidung und Mützen, die Farben sind Grau in Grau, und Gitarrist Paul Landers trägt einen Judenstern auf der Brust.

Das Video endet mit dem Wort "Deutschland", geschrieben in Frakturschrift und dem morgigen Datum in römischen Ziffern. Medien und Fans deuteten dies als Hinweis auf ein neues Album oder eine neue Single der Gruppe.

Ob Till Lindemann die Veröffentlichung des Videos und die Stadiontour auch so herbeisehnt wie seine Fans? Die Assoziation war vielen Betrachtern sofort klar: Die Sträflingskleidung des Bandmitglieder erinnert an die der Insassen von NS-Konzentrationslagern. Eine Inszenierung als "todgeweihte KZ-Häftlinge stellt die Überschreitung einer roten Linie dar", sagte der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, der "Bild"-Zeitung". Wenn dies rein verkaufsfördernd sein solle, handele es sich um eine "geschmacklose Ausnutzung der Kunstfreiheit".

Auch Charlotte Knobloch, Ex-Präsidentin des Zentralrats der Juden, ist entsetzt: "Mit diesem Video hat die Band eine Grenze überschritten".

Die Provokation der Band, die in der Vergangenheit mal Bilder aus einem Nazi-Propagandafilm von Leni Riefenstahl verwendet hatte, blieb nicht ohne Folgen. "Wie Rammstein hier das Leid und die Ermordung von Millionen zu Entertainment-Zwecken missbraucht, ist frivol und abstoßend". Die Sprecherin der Jerusalemer Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem rief zu einem verantwortlichen Umgang mit der Erinnerung an die ermordeten Juden auf. Respektvolle künstlerische Darstellungen könnten legitim sein. Die Kamera fährt langsam an den Musikern vorbei.

Related:

Comments

Latest news

Nordrhein-Westfalen - Bayer zahlt Hunderte Millionen wegen Blockbuster Xarelto
Der Vergleich bedeute deshalb auch nicht die Anerkennung einer entsprechenden Rechtspflicht, erklärte der Konzern. Bayer geht davon aus, dass sein Anteil durch eine Produkthaftpflichtversicherung zum Teil abgedeckt wird.

Kaya Yanar ist frischgebackener Ehemann
Seit sieben Jahren ist der Comedian Kaya Yanar (45) mit seiner Partnerin zusammen, zog für sie sogar in ihre Heimat Schweiz . Wie " blick .ch" berichtet, sollen sich der Comedian und seine Liebste bereits im letzten Jahr das Ja-Wort gegeben haben.

Justin Bieber: Schuld an Sperrung isländischer Schlucht
In dieser Zeit soll sich die Erde und Vegetation rund um die Fußwege an der Schlucht wieder erholen können . Seit einigen Wochen hat der Musiker mit schweren Ängsten und Depressionen zu kämpfen.

EU-Vorsitzland Rumänien will Botschaft in Israel verlegen
Aus Sicht der internationalen Staatengemeinschaft muss der Status Jerusalems in Friedensgesprächen ausgehandelt werden. Auch Länder wie Tschechien und Brasilien haben sich für einen Umzug ihrer diplomatischen Vertretungen ausgesprochen.

Verkehr: SPD-Frauen: Scheuers Radlerhelm-Werbung "sexistisch" - Startseite
Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer ( CSU ) startet eine Kampagne für Fahrradhelme , die auf heftige Kritik stößt. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Manja Schüle bezeichnete die Kampagne ebenfalls als "zutiefst sexistisch".

Other news