Jena: Mann (36) verprügelt Jugendliche bei "Fridays for Future"- Demo

Greta Thunberg Klimaaktivistin

Für einen Beobachter Grund genug, um gewalttätig zu werden.

Mehr als 20.000 junge Menschen haben bei der wöchentlichen "Fridays for Future"-Demonstration in Berlin den Worten der 16-jährigen schwedischen Umweltschutz-Ikone Greta Thunberg gelauscht". Der Mann ging auf den Jugendlichen zu, schlug ihm ins Gesicht und entriss ihm das Mikrofon. Danach habe der Mann mehreren Jugendlichen, die dazwischengingen, ins Gesicht geschlagen.

Der Mann soll laut Polizei nach eigenen Angaben von der lauten Versammlung genervt gewesen zu sein. Er soll auch andere Schüler angegriffen haben. Die Jugendlichen wurden leicht verletzt. Insgesamt seien rund 40 Menschen auf der Demonstration gewesen. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Kai Whittacker wertete die Proteste der Schüler am Freitag als Zeichen, "wie dringend es ist, dass wir Politik endlich nachhaltig und generationengerecht gestalten".

Ausnahmsweise streikt Greta Thunberg am heutigen Freitag nicht vor dem schwedischen Reichstag für mehr Klimaschutz. In den dortigen "Fridays For Future"-Protest reihte sich auch deren Gründerin, die Schwedin Greta von Thunberg, ein". "Die älteren Generationen haben dabei versagt, sich der größten Katastrophe zuzuwenden, der sich die Menschheit je gegenübersah", sagte die 16-Jährige bei einer Großdemo vor Tausenden klimastreikenden Schülern und Studenten am Brandenburger Tor mit Blick auf den globalen Klimawandel. Es sei energisches Umsteuern nötig.

In ihrer zweiminütigen Rede vor dem Brandenburger Tor kündigte Thunberg eine Ausweitung des Kampfes für mehr Klimaschutz an.

Thunberg, die bereits in Hamburg mitdemonstriert hatte, bleibt bis Sonntag in Berlin.

Related:

Comments

Latest news

EU-Parlament: Verbot von Einmal-Plastikprodukten auf den Weg gebracht
Wale, Delfine, Robben und andere Meeresbewohner verfangen sich in alten Fischernetzen, Seevögel verwechseln Müll mit Nahrung. Dort ist es lebensgefährlich für Tiere und landet als Mikroplastik über die Nahrungskette auch auf den Tellern der Menschen.

Tom Cruise: Er verbannt Nicole Kidman von der Hochzeit ihres Sohnes
Die selbst praktizierende Katholikin Nicole Kidman möchte aber nichts mit der religiösen Gruppierung ihres Ex-Mannes zu tun haben. Tom erzog die beiden Adoptivkinder offenbar nach den Grundsätzen der Glaubensgemeinschaft.

Nicolas Cage reicht nach vier Tagen die Scheidung ein
Das US-Promiportal "TMZ" berichtet, Cage hätte im Annulierungsgespräch gesagt, Koike wäre nur hinter seinem Geld her. Der Schauspieler habe sich im angetrunkenen Zustand dazu entschlossen, Erika nach einem Jahr Beziehung zu heiraten.

Warnstreik: Am Montag bleiben in Berlin Busse, U-Bahnen und Straßenbahnen stehen
Verdi-Verhandlungsführer Jeremy Arndt sagte, man kündige den Warnstreik frühzeitig an, um die Bürger nicht zu stark zu belasten. Bereits Mitte Februar hatte es einen mehrstündigen Warnstreik der BVG gegeben, um den Druck im Tarifkonflikt zu erhöhen.

Alanis Morissette wird zum 3. Mal Mama
Mama Alanis ist ebenfalls überglücklich, auch wenn sich vielleicht etwas Sorge unter die Vorfreude mischen könnte. Morissette ist darauf zu sehen, wie sie mit Kopfhörern vor einem Mikrofon in einem Wohnzimmer steht.

Other news