Goldene Kamera für Greta Thunberg

Thomas Gottschalk performt gemeinsam mit Hartmut Engler

Aaktivistin Greta Thunberg wurde mit einer Goldenen Kamera geehrt.

Seit Monaten protestiert Thunberg immer freitags gegen die drohende Katastrophe, Tausende Schüler sind ihr schon gefolgt und haben die Schule geschwänzt.

"Die Schülerin aus Schweden hat uns aufgerüttelt", sagte Laudator Michael Bully Herbig bei der Gala im stillgelegten Flughafen Tempelhof. Die junge Schwedin nutzte die Verleihung für ihre Botschaft. Sie könnten die Leute wach rütteln. Die Promis hätten Einfluss auf Milliarden von Menschen. Aus Einzelpersonen könnten ganze Bewegungen entstehen. Sie hielt einen flammenden Appell für die Rettung des Weltklimas: "Wir stehen jetzt an einem Scheideweg unserer Geschichte", sagte die 16-Jährige am Samstagabend in Berlin. "Nutzt eure Stimmen, um der Welt zu vermitteln, dass unser Haus in Flammen steht", sagte Thunberg. Die Gala wird von Steven Gätjen moderiert, das ZDF überträgt ab 20.15 Uhr. In Berlin erschien er mit dicker Metallkette und schwarzer Corsage. Es gibt allerdings noch einen weiteren Serien-Preisträger in diesem Jahr: In der Publikums-Kategorie wurde diesmal über die beliebteste Heimat-Serie abgestimmt - und der Preis ging wenig überraschend an die erfolgreichste Heimatserie, also den "Bergdoktor" des ZDF.

Thomas Gottschalk sorgte bei der Verleihung für eine Überraschung. Und mit Anna Schudt wurde eine davon auch gleich noch als Beste Schauspielerin ausgezeichnet. Und fügte hinzu: "Das nächste Mal spiele ich wirklich was Lustiges, Papi". Der aktuelle Auftritt habe sich jetzt so ergeben. Pur-Sänger Hartmut Engler wirkte überrascht, die Band habe nicht mehr daran geglaubt. Darauf Gottschalk: "Du, es gibt Dinge, mit denen rechnet man nicht, und die passieren trotzdem". Die Krimiserie "Der Pass" gewann eine Goldene Kamera als beste Fernsehserie. Schudt wurde für ihre Rolle im ZDF-Familiendrama "Aufbruch in die Freiheit" geehrt, der auch als bester TV-Film ausgezeichnet wurde. Mit sichtlich lädiertem Gesicht bedankte sich die 82-jährige Redgrave per Video-Einspielung. Der Dokumentarfilmer Stephan Lamby wurde für seine Reportage "Im Labyrinth der Macht - Protokoll einer Regierungsbildung" ausgezeichnet.

Related:

Comments

Latest news

Jemen-Krieg: Deutschland lieferte Rüstungsgüter für 400 Millionen Euro an Saudi-Allianz
Die SPD drang vor diesem Hintergrund in den Koalitionsverhandlungen auf einen Exportstopp für die an dem Krieg beteiligten Länder. Betroffen von dem Exportstopp sind unter anderem 300 Arbeitsplätze bei der Lürssen-Werft in Wolgast (Mecklenburg-Vorpommern).

ITC-Richterin sieht Qualcomm-Patent durch Apple verletzt ROUNDUP
Die Richterin MaryJoan McNamara schreibt in einer heute veröffentlichten Entscheidung, sie werde Einfuhrbeschränkungen empfehlen. In einer Verhandlung am Dienstag vor der US-Kommission für Internationalen Handel (ITC) trugen beide Unternehmen Siege davon.

Apple Watch 4: EKG in Deutschland aktiviert
Bei Unwohlsein sollte sich kein Nutzer auf die Apple Watch allein verlassen, sondern im Zweifel immer einen Arzt kontaktieren. Im Artikel " Apple Watch bestimmen " erklärt Apple, wie man die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen erkennt.

Seat-Zukunft: Erschwingliche Elektroautos für unter 20.000 Euro
Seat hat dazu seine Elektro-Strategie vorgestellt, die bis Anfang 2021 sechs Elektro- und Plug-in-Hybridmodelle umfassen soll. Dabei handelt es sich um eine kleinere Version des MEB-Baukastens, dem sogannten Modular Electric Drive Toolkit.

CHRISTCHURCH-ATTENTAT: Razzia bei Identitärer Bewegung in Österreich
Daraufhin zeigte die FPÖ ein Foto, das Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit dem "Identitären"-Chef Martin Sellner zeigt". Bundeskanzler Sebastian Kurz gab am Mittwoch auf einer Pressekonferenz bekannt, die Auflösung der Identitären prüfen zu wollen.

Other news