Jim Carrey verärgert Mussolini-Enkelin mit Karikatur

Jim Carrey sorgte mit diesem Twitter Post für Aufregung

Die Enkelin des italienischen Diktators Benito Mussolini rastet auf Twitter aus, weil ihr ein Cartoon von Schauspieler Jim Carrey nicht passt.

Auf der Leinwand ist Jim Carrey (57) in erster Linie für seine Grimassen in Komödien wie "Dumm und Dummer" bekannt. Privat ist er dagegen sehr am politischen Weltgeschehen interessiert - und tut seine Meinung in selbst gemalten bissigen Karikaturen kund. Darüber steht: "Falls du dich fragst, wohin Faschismus führt, frag Benito Mussolini und seine Geliebte Claretta".

Mussolini hatte in den 1920er Jahren eine Diktatur in Italien errichtet.

Zum historischen Hintergrund: Mussolini wurde im April 1945 zusammen mit seinen Gefolgsleuten, darunter auch Petacci, von der antifaschistischen Widerstandsbewegung erschossen.

Alessandra Mussolini wütet auf Twitter.

Was Alessandra Mussolini, Mitglied des italienischen Parlaments, von dem Werk des Hollywood-Stars hält, machte sie ihrerseits via Twitter unmissverständlich klar. Zudem retweetete sie einen Post, in dem der Schauspieler als "Bastard" beschimpft wird.

Außerdem twitterte die 56-Jährige Bilder von dunklen Kapiteln der US-amerikanischen Geschichte: die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki, die Ermordung der US-amerikanischen Ureinwohner sowie die öffentliche Auspeitschung eines Afroamerikaners. Ein Follower schreibt in Bezug auf ihre Beleidigung: "Ich denke, du verwechselst Jim Carrey mit deinem mörderischen Großvater", worauf sie ein flapsiges "Oder mit einigen aus deiner Familie" zurückgibt.

Auch US-Präsident Donald Trump, ebenfalls ein beliebtes Motiv von Jim Carreys Karikaturen, brachte die Mussolini-Enkelin noch ins Spiel. Auch an US-Präsident Donald Trump, Carreys liebstes Ziel in den Karikaturen, wandte sich Mussolini und erklärte sich solidarisch: "Präsident Trump muss sich keine Sorgen wegen Jim Carreys armseligen politischen Angriffen machen; seine Zeichnungen sind nur dreckiges Papier".

Related:

Comments

Latest news

Sophie Turner verrät: Dieser GoT-Star verdiente mehr als sie
Doch siehe da: Statt sich über diesen Umstand aufzuregen, hat Turner Verständnis für die vermeintlich ungerechte Bezahlung. Sie fuhr fort: "Für die letzte Staffel hatte er sowas Verrücktes wie 70 Nachtdrehs und ich hatte nicht so viele.

Organspende: Spahn und Lauterbach fordern doppelte Widerspruchsregelung
Tausende Kranke in Deutschland warten auf ein Spenderorgan - oft vergeblich wegen der geringen Zahl der Spender. Danach würde zunächst jeder als Organspender gelten - es sei denn, er selbst oder Angehörige widersprechen.

Carmen Geiss: Fuß gebrochen nach Treppensturz
Das bestätigte sie im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung: "Ich wollte die Treppe hochlaufen - auf High Heels". Der Mittelfuß sei gebrochen und auch die Ferse "angeknackst".

US-Rapper in Los Angeles erschossen
Der Grammy-nominierte US-Rapper Nipsey Hussle ist einem Medienbericht zufolge am Sonntagnachmittag erschossen worden. Einer von ihnen erlag wenig später jedoch seinen Verletzungen, dabei handelte es sich um den Rapper .

Schüsse bei Kommunalwahl in Türkei
Im landesweiten Durchschnitt verlor die Allianz aus AKP und der Rechtspartei MHP an Stimmen, konnte ihre Mehrheit aber behaupten. Neben dem engen Rennen in Ankara beobachtete das Land mit Spannung besonders die Wahl in der Wirtschaftsmetropole Istanbul .

Other news