Christo verhüllt 2020 den Arc de Triomphe in Paris

Christo will den Arc de Triomphe mit silber-bläulichem Stoff verpacken

Die Aktion soll im Frühjahr 2020 stattfinden, wie am Dienstag das französische Zentrum nationaler Monumente (CMN) mitteilte, das die Sehenswürdigkeit verwaltet.

Der Arc de Triomphe soll in rund 25.000 Quadratmeter silber-bläulichem Stoff verpackt werden, der mit insgesamt 7000 Meter rotem Seil zusamengehalten wird. Das Werk soll vom 6. bis 19. April 2020 zu sehen sein.

In Deutschland wurde das Künstlerpaar Christo und Jeanne-Claude einer breiten Öffentlichkeit bekannt, als sie 1995 den Reichstag in Berlin verhüllten. Im Jahr 2005 waren Christo und Jeanne-Claude mit drei Ausstellungen zu Gast in der Reihe "Menschen in Europa" der Verlagsgruppe Passau. Begleitend dazu wird das Centre Pompidou übrigens den Christos von 18. März bis 15. Juni eine Ausstellung widmen. 2018 zeigte der Künstler in London eine kleinere Version des für Abu Dhabi geplanten Projekts "The London Mastaba" - eine Installation aus liegenden Ölfässern in Form der gleichnamigen ägyptischen Grabbauten. Der Künstler werde alles selbst finanzieren, aus dem Verkauf von Skizzen, Collagen und anderen Objekten, die im Laufe der Realisierung entstehen.

"Fünfundreißig Jahre, nachdem Jeanne-Claude und ich den Pont Neuf verhüllt haben, warte ich mit Ungeduld darauf, wieder in Paris zu arbeiten, um unser Projekt für den Arc de Triomphe zu verwirklichen" erklärte Christo, dessen Frau Jeanne-Claude inzwischen verstorben ist. Dabei wurde die älteste Brücke von Paris in 40 000 Quadratmeter Polyamidgewebe verpackt.

Related:

Comments

Latest news

Neuer ABBA-Song kommt voraussichtlich im Herbst
Kopenhagen - Für Abba-Fans zeichnet sich nach 37 Jahren das Ende des Wartens auf einen neuen Song der schwedischen Popgruppe ab. Das Video hatte während der Livesendung der Vorausscheidung zum Eurovision Song Contest im Mai Weltpremiere.

Nach Vogel- und Schweinegrippe: Neuer Killervirus kann Hunde befallen
Dabei handelt es sich um eine Kombination aus Hunde- und Schweinegrippe, aus der ein neuer Erregerstamm in Hunden entstanden ist. Das Forscherteam plädiert für eine strenge Überwachung von Tieren, insbesondere Hunden , die grippeartige Symptome aufweisen.

"Sprayer von Zürich" muss wegen Flamingos vor Gericht
Das Verfahren gegen ihn wegen Sachbeschädigung wurde am Dienstag vom Düsseldorfer Amtsgericht nur gegen Geldauflagen eingestellt. Der Schweizer Künstler Harald Naegeli muss wegen seiner Flamingo-Graffiti in Düsseldorf die Hauseigentümer entschädigen.

Meghan und Harry: Eigener Instagram-Account
Jeden Tag kann es soweit sein, dass das Kind von ihr und Prinz Harry endlich das Licht der Welt erblickt. Der britische Prinz Harry (34) und seine Frau Meghan sind ab sofort gemeinsam als Royals auf Instagram .

Halbe Tonne Kokain in Discounter-Filialen entdeckt
In sechs Filialen und einem Auslieferungslager hatten Mitarbeiter mehrere Hundert Kilogramm des Rauschgifts entdeckt. Die Substanzen seien gewogen worden und würden nun auf ihre Reinheit überprüft, sagte die LKA-Sprecherin.

Other news