Ex-Wüstenrot-Chef Norbert Heinen stirbt bei Unfall mit E-Bike

Bundespolizei

Der ehemalige Vorstandschef des Versicherungsunternehmens Wüstenrot, Norbert Heinen, ist bei einem Verkehrsunfall getötet worden. Dabei wurde auch dessen 62 Jahre alte Frau schwer verletzt.

"Wir sind fassungslos über den Tod unseres Freundes und Kollegen".

Der Pkw-Fahrer, ein 38-jähriger Mann aus Troisdorf, hatte gegen 15 Uhr auf der Altenrather Straße die Kontrolle über seinen dunkelgrauen Audi A2 verloren und war in den Gegenverkehr geraten.

Norbert Heinen verstarb am Montag im Krankenhaus. Norbert Heinen wurde nach bisherigen Erkenntnissen durch einen verantwortungslosen Verkehrsteilnehmer aus dem Leben gerissen. Ohne sich um die Verletzten zu kümmern, flüchtete der Unfallfahrer mit seinem massiv beschädigten Fahrzeug und stellte dieses auf einem etwa einen Kilometer entfernten Parkplatz ab. Dort erfasst er die beiden Zweiradfahrer, die vor einer Ampel warteten.

Ein ÖBB-Zug
CC0Wien Regionalzug kollidiert mit Lkw – Verletzte Am Montag erlag Heinen seinen Verletzungen

Ein erster Alkoholtest bei dem mutmaßlichen Unfallverursacher fiel positiv aus: Bei dem Fahrer des Kleinwagens wurden mehr als 2,2 Promille gemessen.

Der zunächst vorläufig Festgenommene musste aufgrund fehlender Haftgründe wieder entlassen werden. Gegen den Fahrer, der inzwischen wieder auf freien Fuß ist, wird nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung ermittelt. Besonders wichtig sei die Aussage eines unbeteiligten Autofahrers, der vor der Kollision auf der Römerstraße von dem 38-Jährigen überholt wurde.

Die Ermittler des Verkehrskommissariats bitten darum, dass sich Unfallzeugen melden. Hinweise nimmt die Polizei in Troisdorf unter der Telefonnummer 022241 541-3221 entgegen.

Der 64-Jährige Heinen war von 2010 bis 2018 Vorstandsvorsitzender, er zog sich für den Generationenwechsel im vergangenen Jahr von dem Posten zurück und verantwortete zuletzt den Bereich Leben des Unternehmens, war Mitglied des Vorstandes. Die beiden Unternehmen schlossen sich 1999 zusammen.

Related:

Comments

Latest news

Abgasfrei ab 2030:Grüne wollen Aus für Benzin- und Diesel-Pkw
Es soll eine Mindestquote für Ladepunkte geben: Jeder zweite neue Stellplatz soll damit ausgestattet sein. Laut Bundesregierung muss der CO2-Ausstoß des Verkehrs bis zum Jahr 2030 um 40 bis 42 Prozent sinken.

Aus für Willkommen bei Carmen Nebel: Schlagerstar beendet ZDF-Show
Bei der Samstagabend-Show im Berliner Velodrom werden Schlagerstars wie Andrea Berg , Maite Kelly und Beatrice Egli zu Gast sein. Zuletzt hat es bereits viele Spekulationen rund um ein mögliches Aus von Carmen Nebel beim ZDF gegeben.

Handball: DHB-Torhüter Heinevetter verlässt die Füchse Berlin
Ich kann nicht behaupten, dass mich gerade diese besonders glücklich macht", sagte Thomalla der " Bild "-Zeitung (Dienstag)". Zudem wurde Berlin mit dem extrovertierten Keeper zweimal Vereinsweltmeister (2015 und 2016).

Zwei Songs außer Konkurrenz:Madonna tritt bei ESC-Finale auf
Nach dem Sieg der Israelin Netta Barzilai im vergangenen Jahr in Portugal ist Tel Aviv diesmal Gastgeber des Musikerwettstreits. Die beiden Mädels gewannen den diesjährigen Vorentscheid und setzten sich gegen sechs weitere junge, deutsche Künstler durch.

Wahlen: Türkei weist EU-Kritik an Kommunalwahl zurück
Die pro-kurdische Oppositionspartei HDP kritisierte unterdessen, ihre Anträge auf Neuzählung seien allesamt abgelehnt worden. Der AKP-Vizevorsitzender Ali Ihsan Yavuz sprach von einer "organisierten Regelwidrigkeit "bei der Kommunalwahl in Istanbul".

Other news