Komiker stirbt auf der Bühne: Zuschauer lachen einfach weiter

Silhouette

Trauer um Ian Cognito: Der britische Komiker starb am Donnerstag (12. April) während eines Auftritts auf der Bühne. Bird sagte, der Komiker hätte kurz vor seinem Tod noch einen Witz über seine Gesundheit gemacht: "Er sagte zu den Zuschauern: ‚Stellt Euch mal vor, ich sterbe hier vor euren Augen'". Das berichtet die "BBC".

Dann jedoch habe sich der Künstler auf einen Stuhl setzen müssen und heftig geatmet. Dann sei er still geworden, berichten Augenzeugen. Das Publikum habe gedacht, dass alles ein Witz und Teil der Show sei, einige Zuschauer hätten sogar gelacht. Als endlich klar, war dass Cognito nicht mehr spielte, eilten ihm zwei Krankenschwestern und ein Polizist aus dem Publikum zu Hilfe.

"Selbst als ich auf die Bühne gegangen bin und seinen Arm berührt habe, dachte ich er würde gleich 'Buh' rufen", sagte der Moderator der Show, Andrew Bird.

Erst nachdem sich Cognito auch nach fünf Minuten nicht rührte und der Moderator der Show die Bühne betrat, wurde den Zuschauern der Ernst der Lage bewusst.

Nur wenige Minuten vor seinem Tod soll Cognito laut Bird noch über seine Gesundheit gescherzt haben. Der Chef des Comedy-Clubs, Andrew Bird, sagt gegenüber der BBC: "Er hat sich nicht gut gefühlt, aber bestand darauf, trotzdem aufzutreten". Und ich dachte: "'Er hat so einen tollen Auftritt'".

Cognito, der eigentlich Paul Barbieri hieß, wurde 1958 in London geboren.

In den sozialen Netzwerken betrauerten zahlreiche Kollegen den Tod des Komikers. Nur wahrscheinlich mit mehr Gage und vor einem größeren Publikum.

Er lebte in Bristol, 1999 gewann er den Preis der Magazins "Time Out" als bester Stand-up-Comedian des Jahres.

Related:

Comments

Latest news

Opel und IG Metall sprechen weiter
Rüsselsheim - Beim Autobauer Opel gehen die Gespräche mit den Arbeitnehmervertretern über künftige Investitionen in geregelten Bahnen weiter.

Gericht gibt französischem Landwirt im Streit gegen Monsanto Recht
Das Berufungsgericht in Lyon entschied am Donnerstag, Monsanto sei wegen "fehlerhafter Produkte" verantwortlich. Monsanto stritt jedoch weiter, so dass im Februar das jetzt abgeschlossene Verfahren startete.

Amazon-Mitarbeiter lauschen Alexa-Gesprächen
So kann der Maschinenlern-Spracherkennungsalgorithmus mit den Erkenntnissen der professionellen Lauscher trainiert werden. Bis zu 1000 Alexa-Aufzeichnungen pro 9-Stunden-Arbeitstag kann ein einzelner dieser Amazon-Mitarbeiter abhören.

Demokraten bekommen Trumps Steuererklärungen zunächst nicht ROUNDUP
Washington - Im Streit um die Veröffentlichung der Steuererklärungen von US-Präsident Donald Trump droht eine weitere Eskalation. Trump machte am Mittwoch deutlich, dass er sich weiterhin weigert, seine Steuererklärungen zu veröffentlichen.

Zuviel Rockstar: Marc Terenzi ist wieder Single
Für seine Anja , die zwei Kinder mit in die Beziehung brachte, wurde Marc Terenzi sesshaft und wohnte bei ihr auf dem Land. Nach drei Jahren haben sie sich getrennt.

Other news