Tausende trauern um Rapper Nipsey Hussle

Los Angeles am Donnerstag.  imago

20 000 Menschen versammelten sich, um sich am Donnerstag von dem erschossenen Rapper Nipsey Hussle zu verabschieden - nicht ohne einen gewaltsamen Zwischenfall. März getötete Rapper wurde auf dem Forest Lawn Friedhof in Los Angeles beigesetzt.

Freunde, Fans und Angehörige des erschossenen Rappers Nipsey Hussle haben bei einer großen Trauerfeier von dem Musiker Abschied genommen.

Die Schüsse fielen gegen 18.25 Ortszeit an der Ecke 103rd und Main Street. Das teilte der Polizeichef der US-Metropole Los Angeles, Michel Moore, auf Twitter mit. Snoop Dogg (47) nannte seinen verstorbenen Kollegen einen Friedensbotschafter und versprach: "Der Marathon geht weiter". Stevie Wonder (68) spielte vor mehr als 20.000 anwesenden Gästen Lieder wie "Rocket Love" und forderte schärfere Waffengesetze.

Tausende säumten die Straßen, als der Sarg mit Hussles Leichnam nach der Trauerfeier auf einer Strecke von 40 Kilometern durch mehrere Stadtteile von Los Angeles gefahren wurde. Der Sänger mahnte vor Waffengewalt. Es seien schon genug Menschen durch Waffen getötet worden, sagte Wonder. Zudem wurde ein Brief von dem früheren US-Präsidenten Barack Obama verlesen, der darin Hussles Wandlung zu einem Friedensaktivisten als Vorbild für junge Menschen würdigte.

Nipsey Hussle war bei den diesjährigen Grammy Awards für das beste Rap-Album nominiert.

Der 33-jährige Hussle war Ende März auf offener Straße vor seinem Modegeschäft erschossen worden. Als mutmaßlicher Täter wurde ein 29-Jähriger festgenommen.

Die Polizei sucht währenddessen laut TMZ nach einer Person, die während einer Mahnwache einen Tag nach dem Mord an dem Musiker das Feuer auf zwei Personen eröffnet und diese verletzt hat. Hussle, der nach eigenen Angaben einst selbst in einer berüchtigten Strassengang war, hatte sich neben der Musikerkarriere in seiner Gemeinde gegen Bandenkriminalität engagiert.

Related:

Comments

Latest news

Gefährlichster Airport der Welt:Flugzeugcrash am Mount Everest - drei Tote
Immer wieder kommt es zu tödlichen Unfällen, weil die Maschinen schlecht gewartet und viele Piloten schlecht ausgebildet sind. Der kleine Airport von Lukla ist das Haupteinfallstor zur Region um den Mount Everest , dem höchsten Berg der Welt.

Nutzer melden Störungen bei WhatsApp und Facebook — Auch Instagram betroffen
Auch bei Facebook (643 Meldungen) und Instagram (671 Meldungen) ist das Diagramm ab 12 Uhr stark angestiegen. Auf der Website "Allestörungen.de" stiegen die Störungsmeldungen in die Höhe.

Glyphosat: US-Richter fordert Bayer zu einer gütlichen Einigung auf
Eine Entschädigung wurde nicht festgelegt, das Berufungsgericht verwies an ein anderes Gericht in Lyon. Die milliardenschwere Übernahme des Glyphosat-Entwicklers habe Bayer mit "größter Sorgfalt" geprüft.

Nach Klinik-Aufenthalt: Mick Jagger postet Foto im Park
Wie der " Rolling Stones "-Frontmann seinen Fans via Twitter und Instagram mitteilte, spaziert er bereits wieder umher". Jagger steht leicht lächelnd vor blühenden Büschen, locker mit Kappe, Hemd, Jeans und Sneakers.

Bericht: US-Regierung wollte Migranten gezielt in demokratische Städte bringen
Als der Vorschlag einige Monate später erneuert aufgebracht wurde, habe die Behörde ihn als "unangebracht" zurückgewiesen. Am Freitagabend verknüpfte er die Drohung mit seiner Forderung nach einem auf "Leistung" basierenden Einwanderungssystem.

Other news