Florida: Kasuar tötet Vogelzüchter

Der Kasuar tötete den 57-jährigen Vogelzüchter

Ein 75-jähriger Vogelzüchter aus Florida in den USA ist von einem Kasuar attackiert worden und seinen schweren Verletzungen erlegen.

Kurz darauf starb der schwerverletzte Mann in einem Krankenhaus des Alachua County von Florida. Die Polizei ermittelt laut "Spiegel Online" noch, um andere Todesarten auszuschließen.

Kasuare sind eine vom Aussterben bedrohte Vogelart, die im tropischen Regenwald im Nordosten von Queensland, Papua-Neuguinea und einigen Inseln in der Gegend vorkommt.

Die Tiere gelten laut des Zoos von San Diego als "gefährlichste Vögel der Welt", sind aber eigentlich sehr scheu und halten sich in der Regel von Menschen fern. Sie können bis zu 60 Kilogramm schwer werden - und das bei einer Größe von bis zu 1,70 Meter. Sie haben spitze Krallen, mit denen sie sich bei Gefahr verteidigen können. "Er kann Feinde mit einem einzigen, schnellen Tritt aufschlitzen".

Related:

Comments

Latest news

Kosten- und Preisdruck sorgen für schwaches Lufthansa-Quartal
Die Netzwerkairlines haben im ersten Quartal 2019 ein Ergebnis von -160 Millionen Euro (Vorjahr: 128 Millionen Euro) erzielt. Bei Eurowings belief sich der Rückgang aufgrund des höheren Anteils an Kurz- und Mittelstreckenflügen auf 8,5 Prozent.

Zu Brand von Notre-Dame - Laschet kritisiert ARD-Berichterstattung
Ulrich Deppendorf, der frühere Leiter und Chefredakteur des ARD-Hauptstadtstudios machte seinem Ärger via Twitter Luft. In den sozialen Netzwerken verbreitet sich die Nachricht von dem Brand in kürzester Zeit weltweit.

Sylvie Meis: Sie betätigt die Trennung von Bart!
Doch ist der jetzt wieder Geschichte? Denn Bart Willemsen , 29, den neuen Freund des Models, suchte man vergeblich. Für die Filmpremiere in Köln vor einem Monat kehrte das Paar gerade aus dem Liebesurlaub in Mexiko zurück.

Disney+ greift im Herbst Netflix, Apple und Amazon an
Gemeinsam mit Disney produzierte Inhalte bleiben Netflix erhalten - doch neue Co-Produktionen wird Disney nicht mehr zulassen. Dieses stetig wachsende Marktvolumen weckt mittlerweile überall Begehrlichkeiten bei den etablierten Medienkonzernen.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Other news