Zu Brand von Notre-Dame - Laschet kritisiert ARD-Berichterstattung

Notre-Dame in Flammen. Paris unter Schock

Ein Feuer zerstörte am Montagabend große Teil der weltberühmten Kathedrale im Herzen von Paris. In den sozialen Netzwerken verbreitet sich die Nachricht von dem Brand in kürzester Zeit weltweit. Ulrich Deppendorf, der frühere Leiter und Chefredakteur des ARD-Hauptstadtstudios machte seinem Ärger via Twitter Luft.

Ebenfalls kritisch zur Berichterstattung vor allem der ARD äußerten sich die frühere WDR-Chefredakteurin Sonia Seymour Mikich und der frühere Leiter des ARD-Hauptstadtstudios, Ulrich Deppendorf, der auf Twitter schrieb: "Warum gab es keinen ARD-Brennpunkt zum Brand von Notre-Dame, neben dem Eiffelturm das Symbol Frankreichs?" Erst im Januar stand die ARD für die Sondersendung "Brennpunkt" in Kritik.

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat die Berichterstattung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen über den Brand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame als unzureichend kritisiert. Millionen Menschen fieberten mit einem der bedeutendsten kulturellen Orte in Europa und man müsse den US-Fernsehsender CNN einschalten, um die Geschehnisse zu verfolgen, während die ARD Tierfilme zeige. Sobald weitere gesicherte Informationen vorliegen, werde in den Tagesthemen darüber berichtet. "Alle derzeit bekannten Informationen wurden in der Tagesschau an die Zuschauer weitergegeben", twitterte das Erste um 20.49 Uhr. "Warum muss ich so lange bei CNN oder BBC einschalten?", fragte sie auf Twitter.

Die ARD reagiert prompt und rechtfertigt sich auf dem Twitter-Kanal, dass das Erste in der Tagesschau über das Feuer in Notre-Dame berichtet habe. Nur ARD und ZDF waren am Abend nicht live dabei.

Das akzeptiert jedoch der NRW-Ministerpräsident nicht.

Related:

Comments

Latest news

Amazon bringt angeblich kostenloses Musik-Streaming
Amazon Prime Music wiederum ist lediglich für Prime-Kunden kostenfrei und kommt mit einer limitierten Auswahl. Das Magazin " Billboard " hatte über Pläne berichtet, Musik kostenlos über die Echo-Lautsprecher anzubieten.

Notre Dame in Flammen
Nach Informationen der französischen Nachrichtenagentur AFP könnte der Brand mit Bauarbeiten zusammenhängen. Die Pariser Polizei bat Passanten, das Gebiet zu meiden und Weg für Rettungskräfte freizuhalten.

Bibi Andersson: Ingmar-Bergman-Schauspielerin mit 83 Jahren gestorben
Im Laufe ihrer Karriere wurde Andersson für ihre schauspielerische Leistung mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Bergman hatte sie 1951 in einem Seifenwerbespot entdeckt, bei dem sie als Fünfzehnjährige vor der Kamera stand.

Damit hat er nicht gerechnet! Baby-Überraschung für Felix van Deventer
Im Dschungelcamp plauderte GZSZ-Star Felix van Deventer (22) aus, zum ersten Mal Vater zu werden. Felix van Deventer war in der diesjährigen Staffel des Dschungelcamps zu sehen.

Scholz warnt vor Schwarzmalen - IWF will höhere Löhne in Deutschland
Der US-Handelsstreit mit China, die Zollandrohungen gegenüber Europa und ja, auch der Brexit, hätten die Unternehmen verunsichert. Scholz nahm dort im Vorfeld zusammen mit Bundesbank-Präsident Jens Weidmann an Beratungen der Staatengruppen der G7 und G20 teil.

Other news