Kopenhagen: Islamfeindlicher Politiker tritt auf - Polizei bei Krawallen attackiert | Politik

Ein dänischer Polizist steht nach Krawallen in Kopenhagen Wache

Eine Demonstration auf einem Platz im Stadtteil Nørrebro stelle eine Gefahr für den öffentlichen Frieden dar, teilte die Polizei der dänischen Hauptstadt am Dienstag mit. Der Politiker Rasmus Paludan hatte zuvor mit Anhängern in dem vor allem von Migranten bewohnten Viertel Nörrebro demonstriert und damit wütende Proteste ausgelöst.

Es drohten weitere Brandstiftungen, Vandalismus und Gewalt gegen die Polizei. Das Verbot gelte bis Mittwochmittag.

Mit Hinblick auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit sei man bereit, alternative Orte und Zeiten für Demonstrationen zu finden. Ihm wird demnach vorgeworfen, an einem geplanten Demonstrationsort eine Handgranate abgelegt und in einer Botschaft auf dem Asphalt Paludan den Tod gewünscht zu haben. Dabei wurde er nach Polizeiangaben von Gegendemonstranten angegriffen. Müllcontainer und -eimer seien ebenso angezündet worden wie Autos. Im Anschluss kam es bis in die Nacht zum Montag hinein zu Unruhen und Auseinandersetzungen mit der Polizei. Am Montag folgten in Albertslund westlich von Kopenhagen weitere Auseinandersetzungen mit der Polizei.

Die von Provokationen eines Islamkritikers ausgelösten Krawalle in Kopenhagen halten an.

Paludan hat 2017 die äußerst islamfeindliche Kleinpartei Strammer Kurs gegründet und wurde im April wegen Rassismus verurteilt.

Er hatte einen Koran verbrannt und gab beleidigende Worte über Muslime und den Propheten Mohammed von sich, wie auf Live-Aufnahmen seiner Partei auf Youtube zu sehen war.

Related:

Comments

Latest news

Selena Gomez überrascht mit Konzertauftritt - Leute
Welchen Song Selena Gomez bei Coachella performte und wie toll sie auf der Bühne aussah, erfahrt ihr im Video. Umso größer war die Überraschung, als Gomez am ersten Wochenende des Coachella-Festivals (12. bis 14.

Flughafen Berlin: Luftwaffen-Jet schrammte knapp am Unglück vorbei
Beide Tragflächen hätten den Boden berührt, und eine kontrollierte Landung sei unmöglich gewesen, erklärte die Luftwaffe . Nach Angaben von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) entging die Maschine nur knapp einem Unglück.

Greta Thunberg am Karfreitag in Rom
Karfreitag - der Freitag vor Ostern - ist in Schweden ein gesetzlicher Feiertag, nicht aber in Italien . Die junge Schwedin streikt seit August 2018 für mehr Klimaschutz weltweit.

Multiplayer kosten
Die Spieler fürchten jedoch, dass dann ein Spiel immer mehr Pay-to-Win Elemente besitzt und damit nicht mehr interessant ist. Die ersten Bugs werden bereits erwartet und man hofft viele zu finden damit sie bis 2018 ausgemerzt werden können.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Other news