Schottland - "Trainspotting"-Schauspieler Bradley Welsh erschossen"

Einem breiten Publikum bekannt wurde Bradley Welsh vor allem durch den Film "T2 Trainspotting".

Einem breiteren Publikum wurde der Schotte im Jahre 2017 bekannt, als er in "T2 Trainspotting" sein Schauspieldebüt feierte. Er sei am Mittwochabend an seinen schweren Verletzungen gestorben, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Er starb noch am Tatort.

Zuletzt hatte er sich in diversen Jugend- und Sozialprojekten seiner Heimatstadt engagiert. Dazu gehörten Projekte, die Jugendliche mit Boxsport davor bewahren wollen, kriminell zu werden.

Welsh selbst stammte aus solchen Verhältnissen, war zeitweise Hooligan, saß wegen Erpressung und Waffenbesitzes im Gefängnis. Genau dort wurde Schauspieler und Ex-Box-Champion Bradley Welsh nun erschossen, ganz in der Nähe seines Hauses. Bewaffnete Polizisten sicherten anschließend den Tatort und fahndeten in der Umgebung nach den Tätern, die bislang auf der Flucht sind.

Ein Sprecher der schottischen Polizei sagte zum Blatt "The Scottish Sun": "Die Polizei in Edinburgh erhielt am Mittwoch, den 17. April gegen 20 Uhr einen Bericht über eine Unruhe in der Chester Street". Um die schreckliche Tat schnellstmöglich aufklären zu können, bittet die Polizei die Bevölkerung um Hinweise. Fans des Schauspielers reagierten bestürzt auf den Tod des Walisers. Auf Wiedersehen mein großartiger und wunderbarer Freund. "Danke, dass du mich zu einem besseren Menschen gemacht und mir geholfen hast, die Welt auf eine freundlichere und weisere Art zu betrachten".

Related:

Comments

Latest news

Wieder vertragen: YouTube-App kommt zurück auf Fire TV
Damit lassen sich Musikvideos, Filme, Shows, Nachrichten und Live-Sport-Events auf dem TV ansehen. Die offiziellen YouTube-Apps sollen "in den kommenden Monaten" auf Fire TV verfügbar sein.

Andrea Kiewel: Fans erkennen Fernsehgarten-Moderatorin kaum wieder
So kennt man die Moderatorin gar nicht: In den vergangenen Staffeln des ZDF-"Fernsehgartens" war sie in der Regel äußert dezent aufgetreten.

Sonderermittlung gegen Trump - US-Justizministerium will Mueller-Bericht am Donnerstag veröffentlichen
Allerdings sind danach die Veröffentlichungsregeln für künftige Berichte von Sonderermittlern deutlich verschärft worden. Barr hatte Kongressabgeordneten vor einigen Tagen erläutert, welche Teile des Mueller-Berichts geschwärzt würden.

Ex-Bachelor Leonard Freier und Caona haben eine Ehekrise
Kurz zuvor hatte sich der Versicherungsfachmann nach sechs Jahren Beziehung von seiner jetzigen Ehefrau getrennt. Sie haben eine gemeinsame Tochter, waren schon vor Leonards Zeit als RTL-Bachelor ein Paar.

Trumps Tipps für Boeing: "Ich würde dem Flugzeug einen neuen Namen geben"
Boeing überarbeitet nun die Software und das Kontrollsystem MCAS, das einen Strömungsabriss verhindern soll. Boeing kämpft nach zwei Flugzeugabstürzen mit Imageproblemen und sinkender Nachfrage.

Other news