Fast & Furious: Hobbs & Shaw

Universal

Dwayne Johnson als Secret Service-Agent Luke Hobbs und Jason Statham als geächteter Ex-Elitesoldat Deckard Shaw verpassen seit ihrem ersten Aufeinandertreffen in Fast & Furious 7 keine Gelegenheit, dem anderen das Leben schwer zu machen - und lassen dabei nicht nur Worte, sondern mitunter auch ihre Fäuste sprechen. Die Vorschau fällt mit rund dreieinhalb Minuten sehr umfangreich aus und bietet einige neue Einblicke in das Spin-off. In Deutschland kommt der Film am 1. August in die Kinos.

Nach acht Filmen, die über fünf Milliarden Dollar weltweit eingespielt haben, erhält das Fast & Furious-Franchise nun seinen ersten Standalone-Streifen mit Dwayne Johnson und Jason Statham, die ihre Rollen als Luke Hobbs und Deckard Shaw in Fast & Furious Presents: Hobbs & Shaw. Damit würde der Zuschauer ein weiteres Mitglied der Familie Shaw kennenlernen. Als Gegenspieler der beiden Helden wird, wie schon angesprochen, Idris Elba zu sehen sein. Das Drehbuch von Fast & Furious-Veteran Chris Morgan sorgt für die solide Verankerung im Giga-Franchise und den gleichzeitig spektakulären Ausbau der beiden Fast & Furious-Lieblinge mit ihrer besonderen Chemie. Die Regie übernimmt David Leitch. Überhaupt wirkt die Action im Trailer noch wesentlich mehr als in der Hauptreihe nach einem Videospiel: Ständige Setwechsel gepaart mit Over-the-Top-Action, unmenschlichen Fähigkeiten (da muss man nicht einmal genetisch verbessert sein!) und Stunts nicht von dieser Welt.

Related:

Comments

Latest news

Jemen-Resolution - Trump legt Veto ein
Saudi-Arabien wird vorgeworfen, bei den Militärangriffen nicht ausreichend Rücksicht auf den Schutz von Zivilisten zu nehmen. Die Resolution zur Beendigung der Unterstützung wurde vom Senat im März und vom Repräsentantenhaus im April verabschiedet.

Algorithmus stuft Notre-Dame-Brand als 9/11-Ereignis ein — YouTube-Panne
Ein Algorithmus hat bei einigen Live-Videos über den Brand der Kirche Notre-Dame eine Warnung eingeblendet und auf den 11. KI-Algorithmus ordnete Videos vom Flammeninferno um Pariser Wahrzeichen als Terroranschlag vom 11.

Schottland - "Trainspotting"-Schauspieler Bradley Welsh erschossen"
Ein Sprecher der schottischen Polizei sagte zum Blatt "The Scottish Sun": "Die Polizei in Edinburgh erhielt am Mittwoch, den 17. Welsh selbst stammte aus solchen Verhältnissen, war zeitweise Hooligan, saß wegen Erpressung und Waffenbesitzes im Gefängnis.

Shanghai 2019: Renault präsentiert A-Segment-Stromer
Sobald sie verunreinigte Luft in der Kabine erkennen, stellen sie die Luftzufuhr automatisch auf Umluftmodus um. Irgendwann wird der K-ZE auch in Europa aufschlagen, doch wann das der Fall sein wird, ist noch nicht bekannt.

Qualcomm und Apple legten Patentstreit bei
Es gibt eine zweijährige Option auf Verlängerung und einen auf mehrere Jahre geschlossenen Vertrag über Chip-Lieferungen. Gleichzeitig erklärt Intel , keine 5G-Modems mehr zu bauen - Apple wird wohl wieder Qualcomm-Komponenten einsetzen.

Other news