Daniela Büchner wird "Faneteria" wiedereröffnen - und erfüllt damit Jens' Wunsch

Danni Büchner zeigt wie sehr sie Jens vermisst

Kaum verwunderlich, dass die Schließung des Lokals für Jens Büchner kein leichtes Unterfangen war: "Es tut uns mega leid aber im Jahr 2019 gehts definitiv weiter", ließ der Auswanderer seine Fans per Aushang in der Faneteria wissen.

Daniela Büchner wird die "Faneteria" in Cala Millor wiedereröffnen - und den Termin hat sie nun auch bekannt gegeben.

Da Jens Büchner bereits im Oktober gesundheitlich angeschlagen war, musste die Faneteria eher schließen. Aber die ehemalige Sommerhaus-Kandidatin scheint nun eine Lösung gefunden zu haben, denn in ihrer Instagram-Story verkündet sie jetzt ganz stolz: "Am 1. Mai startet unser großes Opening. Ich hoffe, wir sehen uns alle und bis dahin, macht's gut", verkündete sie in einer Instagram-Story. "Leider haben wir für 2018 geschlossen". "Ja Schatz, du hattest Recht, 2019 geht's definitiv weiter", richtete Daniela Büchner das Wort an ihren verstorbenen Mann.

Nach dem tragischen Tod von Jens Büchner blickt Daniela nach vorne. Mit der Wiedereröffnung der Faneteria geht sie gemeinsam mit ihren Kindern den nächsten Schritt.

Related:

Comments

Latest news

Wirecard: Es darf wieder auf fallende Aktien spekuliert werden
Die Achterbahnfahrt, die Ende Januar begonnen hatte, war nach Erkenntnissen der Bafin durch "Short-Attacken" ausgelöst worden. Bei Leerverkäufen leiht sich jemand Aktien eines Unternehmens zum Beispiel von einer Investmentbank und verkauft sie.

Warum wir das royale Baby von Meghan Markle erst einmal nicht sehen
Das wird beim englischen Oberhaupt, der 93-jährigen Queen Elizabeth II, und dem Rest der Royals nicht gerade gerne gesehen. Prinz William und Herzogin Kate hingegen posteten auf ihrem Profil "Kensington Royal" nur ein einziges Foto.

Jahrestag: Überlebende erinnerten an Columbine-Schulmassaker
Seit dem Amoklauf an der Columbine High School vor 20 Jahren ist die Zahl der Schiessereien an Schulen signifikant angestiegen. Sogar der ehemalige US-Präsident Bill Clinton, in dessen Amtszeit das Massaker fiel, meldete sich per Videobotschaft.

Warum der Komiker Selenskij der nächste Präsident der Ukraine wird
Wolodymyr Selenski faltete kurz die Hände, während er vor 20'000 Menschen im grössten Fussballstadion der Ukraine niederkniet. Eine wirkliche inhaltliche Debatte stand dabei aber nicht im Vordergrund, neue inhaltliche Akzente wurden vermieden.

Paris kommt auch am Osterwochenende nicht zur Ruhe
Frankreichs InnenministerChristophe Castaner ließ deshalb landesweit mehr als 60.000 Polizei- und Gendarmeriekräfte mobilisieren. Die " Gelbwesten " protestierten hauptsächlich im Pariser Osten und sammelten sich schließlich auf dem Platz der Republik.

Other news