Offene Worte: Frank Elstner leidet tatsächlich an Parkinson

MDR Riverboat Moderator Frank Elstner anläßlich der Aufzeichnung der MDR Talkshow Riverboat

Fernsehmoderator Frank Elstner hat seine Parkinson-Erkrankung lange verheimlicht.

Wie er im Interview bestätigt, lebt der "Wetten, dass.?"-Erfinder bereits seit 2016 mit der Krankheit - noch ohne Beeinträchtigungen des Gedächtnisses oder Schluckbeschwerden".

Vor fünf Jahren habe er zum ersten Mal gemerkt, dass etwas nicht stimmt.

"Im April vor ziemlich genau drei Jahren kam ich aus der Praxis meines Neurologen, stieg zu meinem Mitarbeiter ins Auto und sagte: Scheiße, ich habe Parkinson". Erzählt hat er von der Krankheit nur seiner Familie und engen Freunden. Bis auf das Zittern sei er kaum beeinträchtigt. Wenn er eine nehme, dann "hält es wieder für ein paar Stunden", so der Moderator. "Ich hoffe, dass das noch ein paar Jährchen so geht", meinte Frank in dem Interview. Trotzdem versuche Elstner sich von der Krankheit nicht zu sehr beeinflussen zu lassen, schließlich sei er ein "Weltmeister im Verdrängen". "Warum soll ich den jetzt reinlassen und sagen: Mach mit mir, was du willst".

Elstner, der unter anderem durch "Wetten, dass.?" einem Millionen-Publikum bekannt wurde, fragt sich, ob er nicht letztlich an den Spätfolgen seiner beruflichen Überanstrengung in jener Zeit leide: "Ich bin nicht fürs Fernsehen gebaut. Ich habe ein kaputtes Auge, so fängt's schon mal an". Zudem sei er ein "verhältnismäßig introvertierter Mensch. Also immer, wenn ich rausgehe, muss ich mich zwingen".

Wut auf die Krankheit verspüre er "überhaupt nicht", erklärte Elstner, der erst vor kurzem seinen 77. Geburtstag gefeiert hat.

Noch vor einem Jahr hatte Elstner den durch sein auffälliges Zittern bei einer Fernsehshow öffentlich aufgekommenen Parkinson-Verdacht offensiv bestritten. "Ich habe meine Anfangskarriere gemacht, indem ich versucht habe, Everybody's Darling zu sein".

Related:

Comments

Latest news

ARD-Reporter Steffen Simon kommentiert das Revierderby auch für Sky
Wieso wird fremd gesprochen? Hier wie dort sitzt ARD-Kommentator Steffen Simon bei der Übertragung des Einzelspiels am Mikrofon. Der für Sky als Experte tätige frühere Fußballprofi Christoph Metzelder ist bei diesem Spiel auch bei der ARD im Einsatz.

Britney Spears beruhigt Fans - und bittet um "etwas Privatsphäre"
Man würde das vielleicht nicht über sie wissen, aber sie sei stark und würde für das, was sie will, aufrecht stehen. Fans spekulieren seit vergangener Woche, ob sich die Sängerin womöglich nicht freiwillig in der Klinik aufhält.

Studie: Dramatisches Wohlstandsgefälle in Deutschland
Deutlich schlechter schnitten Berlin mit 19 719 Euro, vor allem aber Leipzig mit 17.770 Euro und Duisburg 16.881 Euro ab. Dennoch ist die Einkommenssituation vor allem in Kreisen und kreisfreien Städten in Ostdeutschland angespannt.

Russland-Ermittlungen: Mueller-Bericht bis Mitte April öffentlich
Barrs Brief stieß indes auf scharfe Kritik von Jerrold Nadler, dem demokratischen Vorsitzenden des Justizgremiums im Unterhaus. Zu der Frage, ob Trump die folgenden Justizermittlungen behinderte, legte sich Mueller hingegen nicht fest.

Bericht: Neue Ermittlungen gegen VW-Manager - Wirtschaft
Bei dem Manager handele es sich um eine der vier Führungskräfte , die Mitte April neben Ex-Chef Winterkorn angeklagt wurden. Ein VW-Sprecher bestätigte der Deutschen Presse-Agentur, dass die Volkswagen AG das Ermittlungsverfahren kenne.

Other news