Offene Worte: Frank Elstner leidet tatsächlich an Parkinson

Frank_Elstner_2016

Fernsehmoderator Frank Elstner hat seine Parkinson-Erkrankung lange verheimlicht.

Wie er im Interview bestätigt, lebt der "Wetten, dass.?"-Erfinder bereits seit 2016 mit der Krankheit - noch ohne Beeinträchtigungen des Gedächtnisses oder Schluckbeschwerden".

Vor fünf Jahren habe er zum ersten Mal gemerkt, dass etwas nicht stimmt.

"Im April vor ziemlich genau drei Jahren kam ich aus der Praxis meines Neurologen, stieg zu meinem Mitarbeiter ins Auto und sagte: Scheiße, ich habe Parkinson". Erzählt hat er von der Krankheit nur seiner Familie und engen Freunden. Bis auf das Zittern sei er kaum beeinträchtigt. Wenn er eine nehme, dann "hält es wieder für ein paar Stunden", so der Moderator. "Ich hoffe, dass das noch ein paar Jährchen so geht", meinte Frank in dem Interview. Trotzdem versuche Elstner sich von der Krankheit nicht zu sehr beeinflussen zu lassen, schließlich sei er ein "Weltmeister im Verdrängen". "Warum soll ich den jetzt reinlassen und sagen: Mach mit mir, was du willst".

Elstner, der unter anderem durch "Wetten, dass.?" einem Millionen-Publikum bekannt wurde, fragt sich, ob er nicht letztlich an den Spätfolgen seiner beruflichen Überanstrengung in jener Zeit leide: "Ich bin nicht fürs Fernsehen gebaut. Ich habe ein kaputtes Auge, so fängt's schon mal an". Zudem sei er ein "verhältnismäßig introvertierter Mensch. Also immer, wenn ich rausgehe, muss ich mich zwingen".

Wut auf die Krankheit verspüre er "überhaupt nicht", erklärte Elstner, der erst vor kurzem seinen 77. Geburtstag gefeiert hat.

Noch vor einem Jahr hatte Elstner den durch sein auffälliges Zittern bei einer Fernsehshow öffentlich aufgekommenen Parkinson-Verdacht offensiv bestritten. "Ich habe meine Anfangskarriere gemacht, indem ich versucht habe, Everybody's Darling zu sein".

Related:

Comments

Latest news

Notre-Dame "fast gerettet" - Panorama
Erzbischof Michel Aupetit dankte in seiner Predigt vor allem den Feuerwehrleuten: Sie hätten die Kirche vor Schlimmerem bewahrt. Die Ermittler vernahmen Zeugen - darunter auch Arbeiter, die vor dem Feuer an Renovierungsarbeiten beteiligt waren.

Erwerb einer Wandelanleihe: Softbank steigt bei Wirecard ein
Wirecard-Aktien haben am Mittwochmorgen auf der Handelsplattform Tradegate um bis 7,4 Prozent auf 132,65 Euro zugelegt. Die Softbank-Gruppe unterstütze Wirecards Expansion nach Japan und Südkorea, teilte Wirecard weiter mit.

Viele Bäcker und Metzger geben auf
Hinzu kommen Fachkräftemangel und das gesunkene Interesse von Schulabgängern an einer Ausbildung zum Bäcker oder Metzger. Bei den Fleischer-Fachbetrieben sank die Zahl vom 2.546 Betrieben im Jahr 2008 auf 1.664 Ende 2018.

Oscar-Gewinner Steve Golin ist tot
Nun ist der erfolgreiche Hollywood-Produzent Steve Golin einer schweren Krebserkrankung erlegen. Außerdem muss auch seine Produktionsfirma Anonymous Content jetzt ohne ihren Chef auskommen.

Brunei fordert "Toleranz" für Todesstrafe gegen Homosexuelle
Im Hinblick auf den Wunsch, die traditionellen Werte zu bewahren, fordere man Toleranz, Respekt und Verständnis. Das Sultanat Brunei hat die Einführung der Todesstrafe für gleichgeschlechtlichen Sex verteidigt.

Other news