Microsofts: Konzern ist jetzt über eine Billion Dollar wert

Microsoft hat zu Jahresbeginn dank boomender Cloud Dienste deutlich mehr Gewinn und Umsatz gemacht

Der Umsatz stieg um 14 Prozent auf 30,6 Milliarden Dollar. Kurzzeitig überschritt der Konzern am Mittwoch (US-Ortszeit) die Marke von einer Billion Dollar Marktkapitalisierung - Microsoft war damit mehr wert als der aktuell etwa 980 Milliarden Dollar schwere Konkurrent Apple.

Ein boomendes Cloud-Geschäft beflügelt Microsoft und hat den Börsenwert des US-Techriesen erstmals auf über eine Billion Dollar katapultiert. "Mir fällt kein anderes Unternehmen dieser Größenordnung ein, das ein solches Wachstum aufweist", urteilte Nomura-Analyst Christopher Eberle. Euphorische Reaktionen Mit dem überraschend hohen Zuwachs, der vor allem durch das gute Cloud-Geschäft aber auch den guten Verkäufen der Surface-Geräte geschuldet ist, überholt Microsoft damit nun sogar Apple - dabei gilt Apple in der Branche als Überflieger in Sachen Gewinnoptimierung und Zuwachs. "Führende Organisationen jeder Größe und in jeder Industrie trauen Microsofts Cloud", sagte Satya Nadella, CEO von Microsoft.

Den beiden Anbietern und Google ist gemein, dass sie zum einen Privat- wie auch Geschäftskunden Speicherplatz in der Datenwolke zur Verfügung stellen. Microsoft hat in diesem Jahr beispielsweise eine umfangreiche Kooperation mit Volkswagen bekanntgegeben. Sollte es bei dem derzeitigen nachbörslichen Trend bleiben, dürfte Microsoft wieder das wertvollste Unternehmen der USA werden, denn der Aktienkurs legte im nachbörslichen Handel teilweise um etwas mehr als drei Prozent zu. Beim Nettogewinn wies das Unternehmen jetzt ein Plus von 19 Prozent auf 8,8 Milliarden Dollar aus.

Trotz des Fokus auf Software und Cloud ist Microsoft breit aufgestellt.

Für den Zugewinn an der Börse sorgte ein starker Geschäftsbericht.

Hier verzeichnete der Konzern nur ein Wachstum von fünf Prozent - im Vorquartal stand noch ein Plus von acht Prozent in den Büchern.

Related:

Comments

Latest news

Hongkong: Vier Anführer der "Regenschirm-Bewegung" müssen ins Gefängnis
In Hongkong gelten Grundrechte, die den Bürgern der Volksrepublik vorenthalten werden, etwa Meinungs- und Pressefreiheit. Ein Richter verhängte die Gefängnisstrafen gegen den Soziologieprofessor Chan Kin Man und den Juraprofessor Benny Tai.

Rammstein-Video Radio: Premiere heute live in Köln
Unter dem Motto " Lass dich in den Äther saugen! " ließen Rammstein dazu zwei kurze Videoteaser auf die Fans los. Die Weltpremiere des Videos zu dem neuen Rammstein-Song "Radio" wird am Donnerstagabend in Köln zu sehen sein.

Revision zurückgewiesen: Schlecker-Kinder müssen nun doch ins Gefängnis
Staatsanwalt Heiner Römhild sagte laut Bild: "Jetzt werden die rechtskräftig Verurteilten zum Haftantritt geladen". Das alles hilft jedoch nichts: 2012 erklärt sich Schlecker für zahlungsunfähig - die Firma meldet Insolvenz an.

"Goodbye Deutschland": Spanien-Auswanderer Mathis (15) kämpft um sein Leben
Der 15-Jährige leidet an "primäre ciliäre Dyskinesie", einer Lungenkrankheit, die unheilbar ist und seine Atemwege zerstört. Nach der Auswanderung erlaubten ihm spanische Behörden, eine normale Schule zu besuchen, woraufhin der Junge aufblühte .

Fusionspläne mit DWS und UBS:Deutsche Bank sondiert in der Schweiz
Dabei gehe es um den eigenständigen Vermögensverwalter DWS der Deutschen Bank und die Vermögensverwaltung der UBS . Durch den Zusammenschluss würde der grösste europäische Asset Manager mit rund 1,4 Bio. €.

Other news