"Men In Black International": Hier ist der neue Trailer

Was hatten Will Smith als Agent J und Tommy Lee Jones als Agent K mit "Men in Black" doch für einen weltweiten Kinoerfolg gesorgt. Damit ist nun allerdings Schluss - denn im neuen Ableger der Reihe schlüpfen "Thor"-Star Chris Hemsworth und Tessa Thompson in die Rollen der Alienjäger".

Niemand, wirklich niemand, beschützt die Erde cooler und stilvoller vor dem Abschaum des Universums als die Men in Black.

Sony Pictures veröffentlichte aktuell den neusten Trailer zum anstehenden "Men in Black International". In diesem neuen Abenteuer stehen sie der bis dato größten globalen Bedrohung gegenüber: einem Maulwurf innerhalb der Organisation der Men in Black.

Agent M (Tessa Thompson) war nicht immer bei den MIB angestellt. Gemeingefährliche Formwandler bedrohen den blauen Planeten und haben sogar de Men in Black infiltriert.

Zur weiteren Besetzung des Films gehören Liam Neeson (96 Hours - Taken), Rebecca Ferguson (Mission: Impossible - Fallout), Kumail Nanjiani (The Lego Ninjago Movie) und Rafe Spall (Jurassic World: Das gefallene Königreich).

"Men in Black International" startet am 13. Juni 2019 in den österreichischen Kinos.

Related:

Comments

Latest news

Weitere 1.200 Flugausfälle wegen Streiks bei Airline SAS
Die meisten Passagiere strandeten am Freitag am Flughafen Arlanda in Stockholm, wo mehr als 100 Flüge gecancelt werden mussten. Insgesamt müssten in den kommenden beiden Tagen 1.213 Flüge gestrichen werden, teilte das Unternehmen am Sonntag mit.

Deutsche Asylbehörde stoppte Bescheide für Großteil der Syrer
Hintergrund sei eine Neubewertung der Sicherheitslage in Syrien, die im Ministerium noch nicht abgeschlossen sei. Das Auswärtige Amt zeichnete zuletzt im November 2018 ein düsteres Bild von der Lage in Syrien.

Mutmaßlicher Drahtzieher: Islamistenchef Hashim bei Anschlägen in Sri Lanka gestorben
Nach den Anschlägen vom Ostersonntag wurden laut der Polizei die Sicherheitsvorkehrungen um Moscheen erhöht. Vor den Anschlägen in Sri Lanka war Hashim, der etwa 40 Jahre alt gewesen sein soll, weitgehend unbekannt.

Zyklon "Kenneth": Überschwemmungen in Mosambik
Durch den tropischen Wirbelsturm "Kenneth" sind in Mosambik und auf den Komoren mindestens acht Menschen ums Leben gekommen. Rund 3500 Häuser in Teilen der Provinz Cabo Delgado wurden nach Behördenangaben zum Teil oder komplett beschädigt.

Bei Daimler - Betriebsratswahl in Stuttgarter Zentrale ungültig
Daimler will nach Angaben eines Sprechers die schriftliche Urteilsbegründung abwarten und dann entscheiden, wie es weitergeht. Bei der Wahl sei gegen wesentliche Vorschriften verstoßen worden, hieß es zur Begründung.

Other news