Blake Lively ist schwanger und zeigt ihren Babybauch

Blake Lively ist schwanger und zeigt ihren Babybauch

Jetzt setzen die Schauspieler doch tatsächlich noch einen drauf: Blake erschien urplötzlich mit einem deutlich erkennbaren Babybauch auf dem roten Teppich!

Mit ihrem Mann Ryan Reynolds (42) lächelte der frühere "Gossip Girl"-Star für die Fotografen".

Am Donnerstag schritt das Duo über den Red Carpet zur Premiere des neuen Kinofilms "Pokémon: Meisterdedektiv Pikatchu" in New York. Eine offizielle Bestätigung für die erneute Schwangerschaft gab es bislang allerdings noch nicht.

Blake, mit Ryan bereits Mutter von Töchterchen Inez (2) und Sohn James (4) schob eine gewaltige Babykugel vor sich her.

In dem "Pokemon"-Film, der in der kommenden Woche in Deutschland startet, spricht Reynolds ("Deadpool") den animierten Pokemon Pikachu".

Related:

Comments

Latest news

Pete Doherty: Schmerzhaftes Erlebnis mit einem Igel
Der Musiker versuchte, den kleinen Insektenfresser zu entfernen und handelte sich dabei einen Stachel in seiner Hand ein. Via Instagram meldete sich Pete Doherty jetzt mit einer ungewöhnlichen Nachricht bei seinen rund 90.000 Fans.

Sonic the Hedgehog: Künstler werkelt am Aussehen des CGI-Igels - Panorama
Sein Vorschlag (auf der rechten Seite) ist jedenfalls wesentlich näher an der Vorlage als die ursprüngliche Film-Version. In diesem Jahr wird es der kleine blaue Igel der Sega-Konsolen - Sonic The Hedgehog - in die Kinos dieser Welt schaffen.

Da Vincis Todestag - Macron und Mattarella in Amboise
Dieser kaufte ihm auch sein wohl berühmtestes Gemälde ab: das Bildnis der Mona Lisa , das heute im Louvre hängt. Vor 500 Jahren ist der Maler , Naturwissenschaftler, Erfinder und Architekt Leonardo Da Vinci gestorben.

Daniela Büchner eröffnet Faneteria auf Mallorca wieder - und rastet aus
Im Netz lässt sie ihren Hasstiraden seither freien Lauf, wie es im Artikel weiter heisst. Und weiter zur Eröffnung: "Das war für die ganze Familie ein sehr emotionaler Moment".

Mann erschießt zwei Menschen auf Uni-Campus
Bei einem Schusswaffenangriff an einer Universität im US-Bundesstaat North Carolina sind mindestens zwei Menschen getötet worden. Die Universität von North Carolina hat eigenen Angaben zufolge mehr als 26.500 Studenten und 3000 Mitarbeiter.

Other news