Ex-Chewbacca-Darsteller Peter ist mit 74 Jahren verstorben

Peter Mayhew spielte in den „Star Wars“-Filmen mit

Los Angeles - Der als Zottelwesen Chewbacca in den "Star Wars"-Filmen bekannt gewordene Schauspieler Peter Mayhew ist tot". Der Schauspieler segnete im Kreis seiner engsten Familie das Zeitliche. Unvorstellbar. Nun nehmen Familie und Fans Abschied von dem Mann, der den warmherzigen Riesen "Chewbacca" so treffend verkörperte.

Mayhews Familie gab den Tod des Schauspielers Donnerstag Abend bekannt. Er spielte den besten Freund von "Han Solo" nicht nur in der ursprünglichen Star-Wars-Trilogie, sondern auch im dritten Teil des Prequels und der neuen Trilogie. Der gebürtige Brite starb bereits am Dienstag im Alter von 74 Jahren in seinem Haus in Texas im Kreise seiner Angehörigen, wie seine Familie gestern mitteilte. Zwar konnten die Zuschauer sein Grölen nie wirklich verstehen, doch als Han Solos treuer Gefährte und Co-Pilot spielte sich der "Wookiee" in die Herzen der Fans. Und tatsächlich scheint eines ganz sicher: Als "Chewbacca" wird Mayhew ewig unvergessen bleiben.

Am 19. Dezember 2019 kommt "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" in die deutschen Kinos.

Related:

Comments

Latest news

Mann erschießt zwei Menschen auf Uni-Campus
Bei einem Schusswaffenangriff an einer Universität im US-Bundesstaat North Carolina sind mindestens zwei Menschen getötet worden. Die Universität von North Carolina hat eigenen Angaben zufolge mehr als 26.500 Studenten und 3000 Mitarbeiter.

Kaiser von Japan - historischer Wechsel auf dem Thron
Der Tenno, so wird der Kaiser in Japan genannt, besitzt zwar keine politische Macht, hat aber repräsentative Aufgaben. Da der in die Jahre gekommene Rolls-Royce mit dem alten Kaiser Akihito abdankt, wird für die Krönungsparade am 22.

Heidi Klum äußert sich endlich zu den Schwangerschaftsgerüchten
Erwarten Topmodel Heidi Klum und ihr Verlobter Tom Kaulitz ein Baby? Seitdem hält sich das Gerücht, das Model sei schwanger. Tatsächlich zeigt Heidi ihren Fans regelmäßig, wie sie alleine Sport macht, beispielweise beim Joggen auf dem Laufband.

Häusliche Gewalt: "Der kleine Lord"-Star wurde verhaftet"
Von 1998 bis 2001 spielte er einen Detective in der Crime-Serie "NYPD Blue", 2003 war er vier Folgen lang in "Scrubs" zu sehen. Schroder saß kurzzeitig im Gefängnis, wurde aber gegen eine Kaution von 50.000 Dollar wieder entlassen.

Frankfurt hofft auf EL-Sensation gegen "Über-Gegner" Chelsea
Der Fußballklub vom Main zeigt vor dem Halbfinal-Hit zwar Respekt vor den Blues, geht aber mit großer Zuversicht in das Hinspiel. Chelsea hat Spitzenspieler mit klangvollen Namen: Eden Hazard , David Luiz, N'golo Kanté und Olivier Giroud.

Other news