Lehrer dürfen in Florida künftig Waffen im Unterricht tragen

Lehrer müssen 144 Stunden Training absolvieren

Die Idee dahinter: Schulmassaker wie jenes in Parkland im Februar 2018 zu verhindern.

Nach dem Amoklauf von Parkland wurde bereits beschlossen, dass sich in Florida bewaffnete Mitarbeiter oder Strafverfolgungsbeamte auf Schul- oder Unigeländen aufhalten.

Bei einem Schulmassaker in Parkland im US-Bundesstaat Florida starben vor etwa einem Jahr 17 Menschen. Lehrer sollen durch die Maßnahme ein weiteres Massaker unwahrscheinlicher machen. Der umstrittene Gesetzestext passierte am Mittwoch das Repräsentantenhaus des Südstaates. Der Gesetzentwurf geht nun an Gouverneur Ron DeSantis, der schon zuvor seine Unterstützung signalisiert hatte. In den USA kommt es immer wieder zu Schusswaffenmissbrauch an Schulen und Hochschulen, teils mit Todesopfern - zuletzt vor wenigen Tagen auf einem Universitätscampus in North Carolina.

US-Präsident Donald Trump hat sich dafür ausgesprochen, dass Lehrer im Klassenzimmer zum Schutz vor Eindringlingen Schusswaffen tragen. Bemühungen für schärfere Waffengesetze laufen seit Jahren ins Leere, weil vor allem die Republikaner dagegen sind. 30 Bundesstaaten hätten dies inzwischen erlaubt, sagte er kürzlich bei einer Veranstaltung der Waffenlobby-Organisation NRA in Indianapolis.

Schulbezirke, die am freiwilligen Guardian-Programm teilnehmen möchten, können damit Lehrer zukünftig bewaffnen. Bevor Lehrkräfte jedoch im Unterricht eine Waffe mit sich führen dürfen, müssen sie 144 Stunden Training absolvieren. Sie sollten eingreifen, wenn keine Polizei in der Nähe sei. Einige verwiesen auf einen Vorfall vom Dienstag, bei dem die Waffe eines für eine Schule zuständigen Polizisten in einer Cafeteria im Westen Floridas losgegangen war. Kritiker sagten dagegen, mehr Waffen bedeuteten nicht mehr Sicherheit.

Related:

Comments

Latest news

Thunderstruck slot game
If the Player lads on 3 Scatters on the reels, he gets immediate 15 Free Spins during which the multiplier is 3x. When the Scatter makes you win, a flash of lightning strikes the symbols and if you are lucky you get extra pay.

Heidi Klum äußert sich endlich zu den Schwangerschaftsgerüchten
Erwarten Topmodel Heidi Klum und ihr Verlobter Tom Kaulitz ein Baby? Seitdem hält sich das Gerücht, das Model sei schwanger. Tatsächlich zeigt Heidi ihren Fans regelmäßig, wie sie alleine Sport macht, beispielweise beim Joggen auf dem Laufband.

Annett Louisan und Michael Schulte sind Teil der ESC-Jury
Er freue sich auf die unglaublichen Talente und ihre Shows und sei gespannt, wie Deutschland abschneiden werde. Für Deutschland geht das Duo " S!sters ", bestehend aus Carlotta Truman (19) und Laurita (26), an den Start.

Rhein-Voreifel-Touristik: Apple gegen Apfelroute
Beide Seiten arbeiten an einer außergerichtlichen Einigung. "Es ist unglaublich, dass sich ein so grosser Konzern auf uns stürzt". Apple ging zum Beispiel im Jahr 2011 rechtlich gegen die Inhaberin des Bonner Familien-Cafés Apfelkind vor.

Multiplayer kosten
Die Spieler fürchten jedoch, dass dann ein Spiel immer mehr Pay-to-Win Elemente besitzt und damit nicht mehr interessant ist. Die ersten Bugs werden bereits erwartet und man hofft viele zu finden damit sie bis 2018 ausgemerzt werden können.

Other news