Sonic the Hedgehog: Künstler werkelt am Aussehen des CGI-Igels - Panorama

Paramount

Wie wir erst kürzlich berichteten, zeigten sich Fans über das gezeigte Material und besonders über das Design des blauen Igels nur wenig begeistert.

Eigentlich ist Edward Pun Grafiker bei Entwickler Sucker Punch. Sein Vorschlag (auf der rechten Seite) ist jedenfalls wesentlich näher an der Vorlage als die ursprüngliche Film-Version.

In diesem Jahr wird es der kleine blaue Igel der Sega-Konsolen - Sonic The Hedgehog - in die Kinos dieser Welt schaffen. Ivo Robotnik die Show. So weit, so gut und auch der erste Trailer sah an und für sich ganz lustig aus, doch nicht alle sind damit zufrieden. Auf dem offiziellen YouTube-Channel von Paramount Pictures stehen fast 250.000 "Mag-ich-nicht-Stimmen" knapp 160.000 "Mag-ich-Bewertungen" gegenüber - bei über 11 Mio. Man möchte den besten Sonic liefern, den man kann. Sonic und Tom versuchen gemeinsam, Dr. Robotnik (Jim Carrey) davon abzuhalten, den blauen Igel zu fangen und seine immensen Kräfte für seinen Plan, die Weltherrschaft zu erlangen, zu nutzen.

Related:

Comments

Latest news

Da Vincis Todestag - Macron und Mattarella in Amboise
Dieser kaufte ihm auch sein wohl berühmtestes Gemälde ab: das Bildnis der Mona Lisa , das heute im Louvre hängt. Vor 500 Jahren ist der Maler , Naturwissenschaftler, Erfinder und Architekt Leonardo Da Vinci gestorben.

USA verkaufen der EU viel mehr Flüssiggas
Der US-Minister argumentiert aber, es dürfe nicht nur um den Preis gehen: Viel wichtiger sei die Verlässlichkeit der Lieferungen. LNG galt lange als nicht wettbewerbsfähig und zu teuer, weil das Gas zum Transport mit großem Aufwand verflüssigt werden muss.

Privatsphäre: Google löscht Aktivitätsdaten auf Wunsch automatisch
Natürlich lässt sich das auch jederzeit wieder deaktivieren bzw. auf einen anderen Zeitraum umstellen. Dazu zählen unter anderem der Standortverlauf sowie die Aktivitätsdaten.

Daniela Büchner eröffnet Faneteria auf Mallorca wieder - und rastet aus
Im Netz lässt sie ihren Hasstiraden seither freien Lauf, wie es im Artikel weiter heisst. Und weiter zur Eröffnung: "Das war für die ganze Familie ein sehr emotionaler Moment".

Julian Assange muss für 50 Wochen ins Gefängnis
Die Enthüllungsplattform warnte vergangene Woche vor einer drohenden Ausweisung ihres Gründers aus der ecuadorianischen Botschaft. Im US-Präsidentschaftswahlkampf 2016 veröffentlichte Wikileaks von Hackern gestohlene E-Mails der Demokratischen Partei.

Other news