Computer Bericht: Facebook arbeitet an eigener Kryptowährung New York

Facebook arbeitet an einem eigenem Kryptosystem

New York Facebook entwickelt aktuell seine eigene Währung.

Das soziale Netzwerk investiert laut eines Berichts massiv in die mögliche Einführung einer eigenen Kryptowährung. Im Mittelpunkt der Pläne stehe eine digitale Währung, die Facebook-Nutzer künftig nicht nur untereinander tauschen und für Käufe über das soziale Netzwerk nutzen, sondern auch bei Transaktionen im Internet einsetzen können, berichtete das "Wall Street Journal" (WSJ) am Freitag unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Als eine Variante werde erwogen, etwa das Betrachten von Werbespots bei Facebook oder anderer Inhalte in der Digitalwährung zu entlohnen, oder wenn Nutzer über das Netzwerk einkauften. Facebook selbst soll sich noch nicht zu dem Thema öffentlich geäußert haben. Mit einem eigenen blockchainbasierten Zahlungsnetzwerk und einem eigenen Stable Coin will das Unternehmen unter Marc Zuckerberg nun offenbar neue Wege einschlagen. Die mit dem geplanten System zusammenhängende Kryptowährung sollen Nutzer auf Facebook und an anderen Stellen im Internet nutzen können. Grund dafür waren vor allem die starken Kursschwankungen.

Facebook soll bereits seit mehr als einem Jahr an einem eigenen Bezahlsystem mit einer imaginären Währung arbeiten und für die Entwicklung bis zu einer Milliarde US-Dollar bereitstellen.

Dazu sammelt Facebook momentan offenbar Unterstützung von Finanzfirmen und arbeitet an einem Stable Coin, um das Zahlungsnetzwerk Project Libra voranzutreiben. Auch die Kreditkartenfirmen Visa und Mastercard und der Zahlungsabwickler First Data seien bereits kontaktiert worden. Die angeschlossenen Händler könnten die Währung wiederum nutzen, um Werbung bei Facebook zu schalten.

Zwar soll Libra wie andere Kryptosysteme ebenfalls auf dem Blockchain-Prinzip basieren, allerdings sollen dafür an echte Gegenwerte gebundene Stablecoins eingesetzt werden.

Related:

Comments

Latest news

Deutscher Minister will Masern-Impfpflicht
Wegen der Schulpflicht könnten Kinder und Jugendliche selbstverständlich auch bei fehlender Impfung nicht ausgeschlossen werden. Unter anderem in Bayern, Berlin , Hessen und Nordrhein-Westfalen sei es in den letzten Jahren zu großen Ausbrüchen gekommen.

Nach 12 Jahren - Ribéry geht am Saisonende
Offensivmann Arjen Robben vom FC Bayern München hat sich nach dem Sieg gegen Hannover 96 am Samstag zu seiner Zukunft geäußert. Den ehemaligen Real- und Chelsea-Spieler Robben liessen sich die Bayern 2009 rund 24 Millionen Euro kosten.

"Wall Street Market": Internationaler Ermittlungsschlag - Wetterauer festgenommen - Die Hintergründe
Das sagte der Sprecher der Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT), Georg Ungefuk , am Freitag in Wiesbaden. Auch die Ermittler des Bundeskriminalamts (BKA) bezeichneten die internationale Zusammenarbeit in dem Fall als "hervorragend".

Boeing 737 rutschte von der Landebahn in den Fluss
Die US-Verkehrssicherheitsbehörde entsandte ein Ermittlerteam zum Unglücksort, um die Ursache für den Zwischenfall zu untersuchen. Passagierin Cheryl Bormann sagte dem TV-Sender CNN , dass das Flugzeug inmitten von Donner und Blitz "wirklich hart" landete.

Carmen Nebel macht Ansage nach Bekanntwerden von Show-Aus
Und die Moderatorin hat sich für die erste Sendung ihrer beliebten ZDF-Show im Jahr 2019 einiges einfallen lassen. Lesen Sie mit BILDplus, an welche lustigen, aber auch emotionalen TV-Momente sich Carmen Nebel erinnert.

Other news