Thailand-König gekrönt: Sitzt hier seine dritte Ex-Frau im Hausarrest?

Drei Tage vor der eigenen Krönung erhob König Maha Vajiralongkorn seine Ehefrau Suthida zur Monarchin

Viele Thailänder fremdeln noch mit ihrem neuen göttlichen Herrscher. Doch noch verbringt er den größten Teil des Jahres in seiner Villa am Starnberger See, ohne dass die Öffentlichkeit des Königreichs dies erfährt. Im Vergleich zu seinem Vater ist er deutlich weniger populär. Nun folgt ihm sein Sohn als Rama X. auf den Thron, zweieinhalb Jahre nach dem Tod des beliebten Königs. Und: mit Krone auf dem Kopf. Bhumibol starb 2016 im Alter von 88 Jahren, als dienstältester Monarch der Welt. Auf Bildern aus dem Palast ist zu sehen, wie die neue Königin Suthida in eng geschnittenem lachsfarbenem Kleid vor dem Monarchen liegt und dieser aus einem weissen Flakon ein geheiligtes Wässerchen über ihr Haupt träufelt. Die Krönungszeremonie seines 66-jährigen Nachfolgers wurde wegen der Trauerphase aufgeschoben.

Die Krönung dauerte mehr als zwei Stunden. Wer stehen bleibt, muss damit rechnen, ein Stöckchen in die Kniekehle zu bekommen. Für die Thais ist es eine der ersten Gelegenheiten, ihren oft so fernen Monarchen aus der Nähe zu sehen.

Thailands König Maha Vajiralongkorn, auch bekannt als Rama X.

Suthida ist somit seit diesem Zeitpunkt Königin von Thailand und darf daher alle Vorteile ihres königlichen Status genießen. Kaum ein Thailänder kann sich an die letzte Krönung kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs erinnern. Fast sieben Jahrzehnte ist das her.

Mit einer großen Prozession durch Bangkok hat Thailand am Sonntag seinen frisch gekrönten König Maha Vajiralongkorn gefeiert. Er blieb so lange an der Macht wie kein anderer Monarch der jüngeren Weltgeschichte.

Königin Suthida am Donnerstag in Bangkok bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt an der Seite ihres Ehemannes, König Maha Vajiralongkorn. Jetzt soll der skandalumwitterte Rama X. Kein Wunder, dass so jemand ein großes Ego hat. Darunter ist nach Presseberichten auch ein Studentenführer, der gegen das strikte Gesetz verstoßen hatte, das den König vor "Majestätsbeleidigung" schützt.

Die Mutter des jetzigen Königs, Bhumibols Witwe Sirikit (86), wurde Mitte April ins Krankenhaus gebracht. Unser Video zeigt den ungewöhnlichen Werdegang von Thailands neuer Königin. Dort schloss er eine Militärakademie ab. Aus drei gescheiterten Ehen hat er zwei Töchter und fünf Söhne. Die Dinge sind kompliziert.

Als Vajiralongkorns mutmaßlicher designierter Nachfolger gilt sein 14-jähriger Sohn Dipangkorn Rasmijoti aus seiner dritten Ehe. Anfang dieser Woche wusste man noch nicht einmal genau, mit wem Rama X. heute zusammenlebt. Der König erschien im Rolls Royce, zusammen mit seiner neuen 40-jährigen Frau, Königin Suthida. Suthida war früher Stewardess bei der Fluggesellschaft Thai Airways und diente dann dem damaligen Kronprinzen heutigen Gatten als Leibwächterin. Der König, in weißer Uniform und schwarzen Lackschuhen, salbte ihr dann die Stirn.

Die Kosten der Feiern werden auf insgesamt 35 Millionen Franken geschätzt.

Related:

Comments

Latest news

Deutscher Minister will Masern-Impfpflicht
Wegen der Schulpflicht könnten Kinder und Jugendliche selbstverständlich auch bei fehlender Impfung nicht ausgeschlossen werden. Unter anderem in Bayern, Berlin , Hessen und Nordrhein-Westfalen sei es in den letzten Jahren zu großen Ausbrüchen gekommen.

Heidi Klum äußert sich zu Schwangerschaftsgerüchten auf Instagram
Immer wieder nimmt sie ihre Fans auf Instagram beispielsweise mit zum Gang aufs Laufband oder zu anderen Fitnesseinheiten. Immer wieder sorgten Fotos der 45-Jährigen für Diskussionen darüber, ob die beiden ein gemeinsames Kind erwarten.

Konstanz ruft den Klimanotstand aus - als erste Stadt Deutschlands
Die Klimaschutzbewegung hatte nach Angaben der Stadtverwaltung den Anstoß für die Ausrufung des "Klimanotstandes" gegeben. Die Ortsgruppe in Konstanz erklärte , der Notstand sei zwar kein "Notstand" im eigentlich rechtlichen Sinne.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news