Nach Liederverbot: Gabalier wirft SPÖ Faschismus vor

Gabalier ärgerte sich über ein angebliches

"Wir Künstler, wir machen Musik und diese sollte Freude schenken und das ohnehin gespaltene Land auf gar keinen Fall noch weiter auseinander treiben", so Gabalier in einer Video-Botschaft. Als sie es doch taten, distanzierte sich die SPÖ auf der Bühne vom "Volks-Rock'n'Roller".

Der bekannte Musiker empfinde den Vorfall nicht nur als traurig, sondern das sei "Faschismus in reinster Form", kritisierte er.

Die SPÖ-Kundgebung in Graz am 1. Mai ist auch eine Woche später noch Gesprächsthema. Heuer habe man sich entschieden, die gebuchte Band schon vor dem Auftritt zu informieren, dass man manche Lieder nicht bei der Kundgebung hören möchte.

So kam es, dass ein Lied von Gabalier gespielt wurde.

In der Version der SPÖ habe die Sprecherin nach dem Lied um Applaus für die Band gebeten, allerdings darauf hingewiesen, dass Gabaliers Lieder nicht erwünscht seien.

Related:

Comments

Latest news

Kulturmontag: ORF distanziert sich von Böhmermanns Aussagen
Diesmal wurde aber nicht Erdogan zur Zielscheibe, sondern Kurz und Strache standen im Visier des Satirikers. Normal sei auch nicht, dass der Vizekanzler auf Facebook "volksverhetzende Scheiße" raushaue.

Unternehmen: Disney schlägt Sportsender für 9,6 Milliarden Dollar los
Die Unternehmen wollten diese Informationen auf Anfrage der Nachrichtenagentur Bloomberg nicht kommentieren. Walt Disney verkauft ein Paket von 21 Sportsendern an den US-Medienkonzern Sinclair Broadcast.

Justin Bieber und was er von Eminem hält
Offensichtlich ist Bieber der Meinung, dass der Rapper und seine jüngeren Kollegen nicht auf einer Wellenlänge schwimmen. Dort schrieb er: "Ich mag einfach nur Ems Flow, (...) aber ich mag nicht, dass er neue Rapper disst".

Danni Büchner erstattet Anzeige gegen Ex-Mitarbeiterin Josephine P.
Via Livestream dokumentiert das Busenwunder ihren Besuch und macht sich hinterher noch über Danni und ihre Kinder lustig. Seitdem Josephine nicht mehr für die Familie arbeite, werde man "aufs Übelste" von ihr beleidigt.

POLITIK/ROUNDUP: Söder und Kurz warnen vor Spaltung Europas
Der Niederbayer muss Söders Vorlage aufnehmen und Orbans Fidesz-Partei endlich aus der Europäischen Volkspartei werfen. Am Freitag ist dann ein Gespräch mit dem österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz in Wien geplant.

Other news