Unternehmen: Disney schlägt Sportsender für 9,6 Milliarden Dollar los

Die EU-Wettbewerbshüter haben die milliardenschwere Übernahme des Medienimperiums 21st Century Fox durch Walt Disney mit Einschränkungen erlaubt

Walt Disney verkauft ein Paket von 21 Sportsendern an den US-Medienkonzern Sinclair Broadcast. Der Preis soll sich auf mehr als 10 Milliarden US-Dollar (8,9 Milliarden Euro) belaufen, wie es in einem Bericht des "Wall Street Journal" unter Berufung auf gut informierte Kreise hieß. Sinclair zählt in den USA zu den größten Eigentümern lokaler Fernsehsender und wird dürfte durch den Erwerb der Sportkanäle weiter an Einfluss gewinnen. Die Unternehmen wollten diese Informationen auf Anfrage der Nachrichtenagentur Bloomberg nicht kommentieren.

Chris Ripley, President und CEO von Sinclair, sprach von einer "aufregenden Transaktion" und erklärte: "Während sich die Sehgewohnheiten der Verbraucher verändert haben, bleibt die Tradition des Live-Sports und der Nachrichten in unserer Kultur verankert".

Disney hatte die US-Sportsender bei der Übernahme großer Teile des Rivalen 21st Century Fox aus dem Imperium von Medienmogul Rupert Murdoch geschluckt.

Die EU-Wettbewerbshüter haben die milliardenschwere Übernahme des Medienimperiums 21st Century Fox durch Walt Disney mit Einschränkungen erlaubt. Dem jetzt bekannt gewordenen Deal mit Sinclair muss noch das Justizministerium zustimmen.

Related:

Comments

Latest news

Handelskrieg: Trump kündigte höhere Zölle für Einfuhren aus China an
Im Pekinger Außenministerium hieß es zu der Ankündigung Trumps nur: So etwas Ähnliches habe man bereits mehrmals erlebt. Trump argumentierte, die Zölle hätten zum Erfolg der US-Wirtschaft und zum Wachstum in den USA beigetragen.

Ramadan hat begonnen: Auch viele Muslime in NRW fasten mit
Bei Sonnenuntergang versammeln sich die Menschen mit ihren Verwandten, Nachbarn und Freunden zum gemeinsamen Abendessen. Das islamische Gebot des Fastens gilt nicht für Kranke, körperlich hart arbeitende Menschen, Schwangere oder Kinder.

Brunei: Scharia-Gesetz. Horror-Sultan will Todesstrafe für Schwule nicht vollstrecken
Frauen, die gleichgeschlechtlichen Sex haben, müssen mit 40 Stockhieben oder zehn Jahren Gefängnis rechnen. Amnesty International appellierte an Brunei, auf solch "grausame und unmenschliche Strafen" zu verzichten.

Lebensmittel - Fleischersatz-Hersteller Beyond Meat nimmt bei Börsengang 241 Millionen Dollar ein
Bereits zu ihrem Handelsbeginn am Donnerstag an der elektronischen Börse Nasdaq wurde die Aktie aber für 46 Dollar verkauft. Beyond Meat hatte mit seinem Börsendebüt am Donnerstag 241 Millionen Dollar (knapp 215 Millionen Euro) eingenommen.

"The Big Bang Theory"-Star Johnny Galecki wird Vater"
Der Schauspieler (44) und seine 21-jährige Freundin Alaina Meyer erwarten ihr erstes Kind. Die beiden gaben am Freitagnachmittag die freudige Nachricht via Instagram bekannt.

Other news