Vor Unitymedia-Übernahme: Vodafone öffnet Kabelnetz für Telefónica

Vodafone will Telefónica einen abgespeckten Zugang zu seinem Netz bieten

Dies gaben die Anbieter in einer gemeinsamen Pressemitteilung bekannt. Ein Zugangsabkommen für Vodafone und Unitymedia, das den Zugriff auf die Kabelinfrastruktur von Vodafone in Deutschland langfristig sicherstellt, wurde unterzeichnet. Durch die Ergänzung mit schnellen Kabelanbindungen haben wir nun Zugriff auf ein umfangreiches Infrastruktur-Portfolio. Das schließt auch die Bereitstellung von TV-Services (Over-the-top-Dienste) wie O2 TV mit ein. Telefónica Deutschland verfügt als einziger der drei Mobilfunkbetreiber über kein eigenes Festnetz. Aktuell sieht es aber eben schwer danach aus, dass die Akquisition von den EU-Wettbewerbsbehörden nicht genehmigt würde.

Durch die freiwillige Abgabe von Kapazitäten an die Telefonica könnte gewährleistet werden, dass auch im Kabel allein kein Monopol entsteht, wie aus einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung hervor geht. Man habe Bedenken, dass die Übernahme den Wettbewerb in Deutschland und Tschechien einschränken könnte, hieß es.

Mit der Öffnung seines Kabelnetzes für die Telefónica will Vodafone die Regulierer davon Überzeugen, die geplante Unitymedia-Übernahme abzusegnen. TV-Sender werden damit unabhängiger vom klassischen TV-Kabelnetz und damit von Vodafone. "Darüber hinaus öffnen wir unser Kabelnetz für einen weiteren, starken, bundesweiten Wettbewerber - die Telefónica Deutschland". Die EU-Kommission werde das Paket nun einem Markttest unterziehen, der voraussichtlich im Mai 2019 abgeschlossen sein wird.

Related:

Comments

Latest news

Met Gala 2019: Das sind die schrillsten Outfits der Stars
Insgesamt gibt es die ursprünglich ganz schlicht genannte "Costume Institute Gala " seit dem Jahr 1948. Die Einnahmen der Benefiz-Veranstaltung gehen an das Kostüm-Institut des Metropolitan Museums.

Darum vermiest dir der neue Spidey-Clip den Tag
Happy Hogan ist auch dabei und übernimmt wohl den Part von Tony Stark als Aufpasser und Tech-Versorger für Peter Parker. Jackson) beauftragt, gegen die geheimnisvollen Elementals zu kämpfen, die derzeit für reichlich Chaos in Europa sorgen.

Justin Bieber und was er von Eminem hält
Offensichtlich ist Bieber der Meinung, dass der Rapper und seine jüngeren Kollegen nicht auf einer Wellenlänge schwimmen. Dort schrieb er: "Ich mag einfach nur Ems Flow, (...) aber ich mag nicht, dass er neue Rapper disst".

Handelskrieg: Trump kündigte höhere Zölle für Einfuhren aus China an
Im Pekinger Außenministerium hieß es zu der Ankündigung Trumps nur: So etwas Ähnliches habe man bereits mehrmals erlebt. Trump argumentierte, die Zölle hätten zum Erfolg der US-Wirtschaft und zum Wachstum in den USA beigetragen.

"Game of Thrones": Drei Spinoffs in Arbeit
Martin teilt auf seinem offiziellen Blog erfreuliche Nachrichten mit. "Drei von ihnen schreiten immer noch gut voran", versichert Martin.

Other news