George Clooney: Das "Royal Baby" stiehlt mir die Show

Baby Sussex teilt sich seinen Geburtstag mit George Clooney

Hollywood-Star George Clooney (58) sieht die Geburt des "Royal Baby" - ausgerechnet am Tag seines Geburtstags - mit gemischten Gefühlen. Zusammen mit seiner Ehefrau, der Menschenrechtsanwältin Amal Clooney (41), war er im vergangenen Jahr auch auf der Hochzeit von Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan eingeladen.

Wie der Sohn von Meghan und Harry hat auch deren guter Freund George am 6. Mai Geburtstag. "Es war ein wenig irritierend, weil mir das Kind wirklich die Schau stiehlt!"

Im Gespräch mit "Entertainment Tonight" zeigte sich der US-Schauspieler, der mit Prinz Harry und Herzogin Meghan befreundet ist und auf ihrer Hochzeit zu Gast war, hocherfreut. "Ich habe ihn schon mit Orson Welles und Sigmund Freud geteilt", scherzte der Frauenschwarm. Bei dem Zwillings-Papa scheint eine Sache zu überwiegen: Die Freude für die frischgebackenen Eltern. "Ich bin sehr glücklich. Sie sind ein schönes Paar, und es ist sehr aufregend". "Ich gehe einfach überall mit meiner Gehhilfe hin'".

Related:

Comments

Latest news

Erster Blick auf "Baby Sussex"
Der Junge - bislang nach dem Herzogtum seiner Eltern "Baby Sussex" genannt - war am vergangenen Montag zur Welt gekommen. Der 70-jährige Thronfolger und seine Frau Camilla (71) sind auf Deutschlandreise.

Iran will Verpflichtungen aus Atomabkommen "schrittweise reduzieren"
Ob sie auch "reduziert" werden können, darüber müsste die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) in Wien entscheiden. Die Vereinbarung soll es dem Iran mit strengen internationalen Kontrollen unmöglich machen, Atomwaffen zu entwickeln.

Orbán entzieht Weber die Unterstützung
Auf Webers Druck hin wurde schließlich die Mitgliedschaft der Fidesz im Dachverband EVP auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán bricht endgültig mit Manfred Weber , dem Spitzenkandidaten der EVP.

Danke, Mama: Edeka bringt neuen Spot zum Muttertag
Dass Edekas Werbestrategen der Agentur Jung von Matt den Spot mit einem "Augenzwinkern" konzipiert haben, wird beim Ansehen klar. Ein User schreibt dazu: "Ich hab ganz vergessen, weil ich einen Dödel habe, bin ich ein potentieller Pädophiler (...)".

Willkommen bei Carmen Nebel: Diese prominenten Gäste sind dabei
Neben den zahlreichen Acts und Danksagungen fand die Moderatorin aber auch Zeit für einen ungewohnten Seitenhieb. Kerner geladen, der das Publikum der zweieinhalbstündigen Sendung mit einem Jubiläumsquiz bei Laune hielt.

Other news