Supermarktkette: Metro verhandelt mit Redos-Konsortium über Real-Verkauf

Metro wählt Redos Konsortium als möglichen Real-Käufer aus. Quelle dpa

Mit einem vom Einzelhandelsimmobilien-Spezialisten Redos geführten Konsortium seien exklusive Vertragsverhandlungen vereinbart worden, teilte Metro am Mittwochabend (08.05.2019) in Düsseldorf mit. Zu dem Konsortium gehören auch die Investoren ECE und Morgan Stanley Real Estate. Mit diesem führt Metro nun exklusive Verhandlungen.

Die Vereinbarung sieht vor, dass Real als Ganzes an Redos veräußert werden soll. Metro verabschiedet sich zunächst aber nicht gänzlich von Real: Die Düsseldorfer sollen noch eine Beteiligung von 24,9 Prozent am operativen Geschäft von Real halten.

Der aktuelle Verhandlungsstand impliziert einen Unternehmenswert von etwa einer Milliarde Euro, hieß es weiter in der Erklärung. Sowohl Redos als auch X-Bricks sollen bereits 900 Millionen Euro geboten haben. Der tatsächliche Wert der Immobilien falle allerdings, aufgrund von notwendigen Modernisierungsmaßnahmen, rund 300 bis 400 Millionen Euro niedriger aus.

Die Transaktion ist aber noch längst nicht in trockenen Tüchern. Vorstand und Aufsichtsrat der Metro müssten einem etwaigen Vertragsabschluss noch zustimmen, hieß es weiter. Das Real-Management soll die Kette führen, sagten mit dem Vorgang vertrauter Personen der Nachrichtenagentur Reuters.

Related:

Comments

Latest news

Heidi Klum: Süßes Kindervideo mit Tochter Leni
Das putzige Throwback-Video ist an Mama-Tochter-Liebe kaum zu übertreffen - kein Wunder, dass ihre Fans völlig außer sich sind. Allerdings handelt es sich um einen älteren Clip - zum Zeitpunkt der Aufnahme war Leni noch im Kindesalter.

Spott für Starbucks-Kaffeebecher in "Game of Thrones"-Folge"
Schließlich ist in einer Szene ganz deutlich ein Starbucks-Becher auf einem Tisch in "Winterfell" zu sehen. Dass das weder während der Dreharbeiten noch in der Nachbearbeitung aufgefallen ist, verwundert doch sehr.

Istanbul: Opposition protestiert gegen Annullierung der Bürgermeisterwahl
Er hatte 1,2 Prozent der Stimmen erhalten. "Die Türkei war gestern nicht demokratisch und sie ist auch heute nicht demokratisch". Erdoğan hatte nach der Wahl von "organisierter Kriminalität" in Istanbul gesprochen, die seiner Partei den Sieg genommen habe.

Ihre Follower nennen sie "Sylvie van der Botox"
Andere fragen in den Kommentaren: "Was ist mit ihrem Gesicht passiert?" Ihr Gesicht wirkt geschwollen und unnatürlich gespannt . Seitdem ist Sylvie Meis offiziell Single, wie das Management der modelnden Unternehmerin gegenüber " Bild " verlauten ließ.

Verraten zwei Pferde den Namen von Baby Sussex?
Britische Medien thematisierten das am Dienstag, einen Tag nach der Geburt des Kindes , ausführlich - und durchaus verwundert. Er sei so stolz auf seine Frau und über seinen kleinen Sohn, sagte der Prinz: "Für dieses kleine Ding könnte ich sterben".

Other news