Tottenham steht im Champions-League-Final

Champions League- Nach Fußball-Märchen Ajax droht Ausverkauf. Sie sind die Überraschung der Champions League Die jungen Spieler von Ajax Amsterdam

Zur Pause sah Ajax Amsterdam wie der sichere Sieger aus. Juni kommt es damit zu einem englischen Finale. Aber die zweite Hälfte war ein echt verrücktes Spiel. Wir haben gefightet bis zum Ende. "Ich glaube immer noch nicht, dass wir gewonnen haben", sagte der frühere Leverkusener Heung-Min Son bei Sky.

In das selbe Horn blies Christian Eriksen: "Es ist ein Traum, im Finale zu stehen".

Sekunden nach Ablauf der fünf angezeigten Minuten Nachspielzeit war es dann erneut Lucas, der Tottenham in den Himmel schickte. "Für Ajax tut es mir leid - sie haben in beiden Spielen besseren Fußball gespielt als wir".

Erik ten Hag (Ajax-Trainer): "Wir waren so nah dran, wir hatten es so verdient, aber dann passierte es in letzter Sekunde". Der Hinspiel-Torschütze Donny van de Beek suchte Tadic am Rand des Strafraums.

Trainer Mauricio Pochettino sank ungläubig auf den Rasen, schlug die Hände vor das Gesicht und konnte es einfach nicht fassen. Nach einer Top-Parade gegen Fernando Llorente nahm Lasse Schöne seinem Goalie André Onana die Kugel weg, Moura behielt die Übersicht und schlenzte zum 2:2 ins Netz.

Tottenham schaffte als erst zweiter Verein in der Historie der Königsklasse den Final-Einzug trotz einer Hinspiel-Niederlage zu Hause - und machte dabei sogar noch einen 0:2-Pausenrückstand am Mittwoch wett. Es wurde ein offener Schlagabtausch in der Johann-Cruyff-Arena. Während Ajax das mögliche Triple verpasste, winkt der Premier League nun ein großer Triumph in den Europacups. Denn auch in der Europa League ist ein rein englisches Finale zwischen Frankfurts Gegner FC Chelsea und dem Londoner Stadtrivalen FC Arsenal durchaus möglich.

Doch das Gegenteil war der Fall - Ajax erwischte einen Traumstart.

Pochettinos Spurs, bei denen der im Hinspiel schmerzlich vermisste Son nach abgesessener Gelbsperre zurückkehrte, spiegelten das Ajax-System gegen den Ball im 4-2-3-1 und kamen trotz des frühen Rückstands wesentlich besser ins Spiel als noch vor acht Tagen. Der mit 19 Jahren jüngste Kapitän in einem Halbfinale der Königsklasse, an dem im vergangenen Sommer auch der FC Bayern Interesse gezeigt haben soll, hatte schon im Viertelfinal-Rückspiel getroffen und das entscheidende 2:1 gegen Juventus Turin erzielt.

Ajax ist völlig am Boden.

Die Spurs ließen sich von dem Gegentor und der Wahnsinns-Kulisse jedoch nicht lange schocken. "Das ist es, worum es beim Fußball geht, und wir haben das Finale vor uns".

Trotz einiger harter Duelle leitete der deutsche Schiedsrichter Felix Brych die Partie insgesamt souverän.

Hängende Köpfe gab es hingegen bei Ajax: "Natürlich ist es sehr hart, das wird jeder verstehen". Für die Gastgeber verzog Tadic aus spitzem Winkel (30.). Dem nicht genug legten die Gäste nur vier Minuten später nach. Nach einem schnellen Angriff über links setzte Tadic den Marokkaner im Strafraum mustergültig ein, Ziyech traf den Ball perfekt und sorgte zum zweiten Mal für ekstatische Freude auf den Rängen. Es überliess das Spieldiktat Tottenham und zog das Pressing nicht mehr so konsequent auf. Die Spurs fuhren einen Konter über Alli, der den Ball in den Lauf von Lucas Moura spielte. Plötzlich musste Ajax mächtig zittern. Wir mussten warten, um das dritte Tor in letzter Minute zu schießen.

Mit dem 3:2 Siegtreffer in der 90.+6. Minute und seinem dritten Tor in dieser verrückten Partie entschied Lucas Moura die Partie zu Gunsten seiner Teamkamaraden - und schickte damit nicht nur die Ajax-Spieler, sondern auch seinen eigenen Coach ins Tal der Tränen. Der Stürmer krönte sich zum absoluten Matchwinner.

Related:

Comments

Latest news

VW: Wer will den ID? Kunden können E-Auto bei Volkswagen bestellen
Bis dahin haben Vorbesteller, die bei der Registrierung 1.000 Euro vorstrecken müssen, Zeit ihre Bestellung noch zu stornieren. Vergrößern Interessenten können sich ab sofort für eine Sonderedition des ID.3 registrieren (hier noch in Camouflage-Optik).

Supermarktkette: Metro verhandelt mit Redos-Konsortium über Real-Verkauf
Der aktuelle Verhandlungsstand impliziert einen Unternehmenswert von etwa einer Milliarde Euro, hieß es weiter in der Erklärung. Das Real-Management soll die Kette führen, sagten mit dem Vorgang vertrauter Personen der Nachrichtenagentur Reuters.

Prinz Charles und Herzogin Camilla in Leipzig | Boulevard
Der Thronfolger und seine Frau besuchen bis Freitag noch Leipzig , das Wörlitzer Gartenreich in Sachsen-Anhalt und München. Erst am Montag war mit dem Sohn von Prinz Harry und seiner Frau Meghan das vierte Enkelkind von Charles zur Welt gekommen.

Spott für Starbucks-Kaffeebecher in "Game of Thrones"-Folge"
Schließlich ist in einer Szene ganz deutlich ein Starbucks-Becher auf einem Tisch in "Winterfell" zu sehen. Dass das weder während der Dreharbeiten noch in der Nachbearbeitung aufgefallen ist, verwundert doch sehr.

Erster Blick auf "Baby Sussex"
Der Junge - bislang nach dem Herzogtum seiner Eltern "Baby Sussex" genannt - war am vergangenen Montag zur Welt gekommen. Der 70-jährige Thronfolger und seine Frau Camilla (71) sind auf Deutschlandreise.

Other news