Costa del Sol: Zu gefährlich - Strandrutsche in Estepona wird geschlossen

Auf Twitter wurde die Rutsche im spanischen Estepona rege besprochen

Auf Twitter wurde die Rutsche im spanischen Estepona rege besprochen.

Ein spannendes Projekt für Einheimische und Touristen hat im spanischen Estepona an der Costa del Sol nur kurz nach der Eröffnung ein jähes Ende gefunden. Grund waren zahlreiche Beschwerden - und blaue Flecken. Immerhin gibt es eine Neigung von 32 bis 34 Grad. Doch diese Hoffnung hat sich schnell erledigt: Wie der "Guardian" berichtet, wurde die steile 38-Meter-Rutsche nur einen Tag nach ihrer Eröffnung in der vergangenen Woche schon wieder geschlossen - sie war zu gefährlich. Der User, der das Video hochgeladen hat, schreibt dazu, dass die Rutsche eine dumme Idee gewesen sei. Der Verfasser des Tweets kommentierte das Video mit einem Augenzwinkern und sagte: "In Estepona haben sie die Sterbehilfe bereits legalisiert".

Eine Frau bezeichnete die Rutsche auf Twitter als "ein Stück Scheiße" und zeigte auf zwei Fotos ihre Verletzungen an Ellenbogen und Unterarmen.

Gleichzeitig mehrten sich die Witze über das Rutschen-Debakel. Außerdem wurde darauf hingewiesen, die Rutsche ordnungsgemäß zu benutzen, also aufrechtsitzend und nicht im Liegen, ohne die Arme auszustrecken und nicht mit anderen Personen zusammen. Allerdings seien auch tausende Menschen auf der neuen Attraktion gerutscht, ohne Blessuren davonzutragen, erklärte die Stadt in einem Statement. Mehr als tausend Menschen hätten die Rutsche ohne Zwischenfälle genutzt. Um die Sicherheit zu garantieren, werde die Strandrutsche nun aber dennoch einer Kontrolle unterzogen.

Related:

Comments

Latest news

Schweden nimmt Untersuchungen gegen Assange wieder auf
Manning hatte WikilLeaks 2010 - damals noch als Bradley Manning - Hunderttausende geheime Militärdokumente zukommen lassen. WikiLeaks sieht in einem Statement neben einer Chance für Assange auch Politdruck auf Schweden.

Hollywoodlegende Doris Day ist gestorben
Die 1978 von Doris Day gegründete Stiftung will eigenen Informationen zufolge "Tieren und denen, die sie lieben" helfen. Unvergessen ist beispielsweise ihre Interpretation des Liedes "Que sera, sera (Whatever will be, will be)".

Glücksspiele machen süchtig, oder?
Es ist oft der Fall, dass die Gewalterfahrungen oder der Verlust von Verwandten diese Krankheit hervorrufen können. Unter anderen Ursachen, die Spielsucht erzeugen, sind auch unsere Erlebnisse und Emotionen zu unterstreichen.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news