Drei neue "Star Wars"-Filme - "Avatar"-Fortsetzung erst 2021"

Die

Offensichtlicher Plan von Disney ist es nämlich, dass die "Avatar"-Filme nicht mit den ebenfalls geplanten weiteren "Star Wars"-Filmen Disneys konkurrieren".

Vor zehn Jahren nahmen FOX und James Cameron die Menschen mit nach Pandora.

Denn so wurde verkündet, dass "Avatar 2" ein Jahr später am 17. Dezember 2021 erscheint, "Avatar 3" am 22. Dezember 2023, "Avatar 4" am 19. Dezember 2025 und "Avatar 5" am 17. Dezember 2027.

Erst kürzlich wurde die milliardenschwere Übernahme von Fox durch die Disney Studios rechtskräftig.

Zudem kündigte Disney an, dass eine eine Trilogie ohne den Titel "Star Wars" geben wird.

Die Ankündigung bestätigt auch die Fortführung eines Trends, der in den letzten Jahren in unseren Kinos Einzug gehalten hatte: Große Produktionsfirmen setzen nicht mehr auf Film als Einzelereignis, als kleiner, in sich geschlossener Kosmos, sondern auf die Einbettung in größere dramaturgische Zusammenhänge und Universen, um so dem seriengeeichten Publikum entgegen zu kommen, und es durch extensive filmübergreifende Cliffhanger und Easter Eggs möglichst lange an das Franchise zu binden.

Ausserdem wird es eine neue "Star Wars"-Trilogie geben, die bisher aber noch unbetitelt ist: Der erste Teil soll im Dezember 2022 starten, die Filme danach dann abwechselnd mit den "Avatar"-Streifen 2024 und 2026".

Cameron hatte vor zwei Jahren mit der gleichzeitigen Produktion von vier neuen "Avatar"-Filmen begonnen".

Nach "Avengers: Endspiel" wurden auch ein paar Marvel-Starts angepasst. "Gambit", ein weiterer "X-Men"-Film, wurde von der Veröffentlichungsliste vollständig gestrichen".

Related:

Comments

Latest news

Deutsche Post verdient mehr als erwartet
Gebremst wurde das Wachstum des operativen Ertrags aber durch Investitionen in die Sanierung des Paketgeschäfts. Holding in China habe als Treiber zu einem deutlichen Ergebnissprung beigetragen, hieß es in der Mitteilung.

Hamburg: Länder-Umweltminister: Bundesregierung soll CO2-Preis prüfen
Deutschland verpasst derzeit sowohl die eigenen Klimaschutzziele als auch die in der EU verbindlich festgeschriebenen. Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hatte dafür plädiert, dass sich Deutschland der Initiative Macrons anschließt.

Rückruf bei BMW: 148 000 Diesel-Wagen betroffen
Zusätzlich werden laut BMW weitere rund 21 000 Halter betroffener Fahrzeuge mit Benzin-Motoren erneut angeschrieben. Es könne vorkommen, dass der Wagenzugang nicht mehr funktioniere oder sich das Fahrzeug nicht starten lass.

Krise - Emirate melden Angriff auf vier Handelsschiffe
Konkret geht es dabei vor allem darum, trotz amerikanischer Sanktionsdrohungen Handelsbeziehungen mit dem Iran aufrechtzuerhalten. Das Außenministerium in Kairo versicherte den Vereinigten Arabischen Emiraten die Solidarität der ägyptischen Regierung.

Regierungschef Tsipras übersteht Vertrauensfrage - GÄUBOTE
Die Opposition stellte einen Misstrauensantrag, Ministerpräsident Tsipras konterte mit der Vertrauensfrage. Der linksgerichtete Ministerpräsident drehte jedoch den Spieß um und stellte selbst die Vertrauensfrage .

Other news