Formel 1: Bottas holt Barcelona-Pole - Vettel startet von Platz drei

Grand Prix von Aserbaidschan

Valtteri Bottas nimmt auch den Grand Prix von Spanien in Montmeló am Sonntag von der Pole-Position aus in Angriff. "Ich kann auch meine Mercedes-Autos rot anstreichen, nein, Spaß beiseite, ich will helfen, dass wir das erfolgreichste Team aller Zeiten werden". Zudem trieb die Scuderia mit einer konfusen Taktik Vettel und seinen neuen Teamkollegen Charles Leclerc in mehrere unnötige Scharmützel.

Der Finne setzte sich im Qualifying gegen den englischen Weltmeister Lewis Hamilton im anderen Silberpfeil durch, als Dritter startet Ferrari-Pilot Sebastian Vettel in das fünfte Saisonrennen. Strategisch hatte Ferrari wieder einmal einen rabenschwarzen Tag erwischt. Vettel mahnte: "Wir müssen auf das Positive schauen und darauf aufbauen". Er liegt mit 112 Zählern nun sieben vor Bottas.

"Ich bin sehr froh, dass wir (Bottas und er, Anm. dr. Red.) unsere Differenzen beiseite legen konnten".

Schon am Start hatte der fünfmalige Weltmeister die Entscheidung erzwungen. "Ich habe es am Start verloren".

Vettel wagte es außen, war vor der ersten Kurve sogar minimal vor beiden Mercedes-Piloten.

Im wohl vorerst letzten F1-Rennen auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya - den Veranstaltern fehlt das dafür nötige Geld - schnürte Hamilton den "Hattrick". Für Hamilton war es bereits der dritte Sieg in Barcelona nacheinander.

Hamilton bedankte sich bei seinem "unglaublichen Team". Er verbindet mit der technischen Strecke gute Erinnerungen: 2016 hat er sich im Alter von nur 18 Jahren zum jüngsten Sieger der Formel-1-Geschichte gekürt.

"Die erste Kurve war etwas hektisch, da waren drei Autos nebeneinander und ich dachte mir, ein viertes pass da nicht rein".

Hinter den beiden Silberpfeilen schlüpfte Verstappen an Vettel vorbei und schien im Gegensatz zu Ferrari das Tempo der Führenden einigermaßen mitgehen zu können. "Ein Schuss in den Ofen" sei dieser Rennabschnitt gewesen. In Runde 25 kriegt dann auch Vettels Team-Kollege Leclerc den Service. Wenigstens passierte das dem gleichen Mechaniker sechs Runden später bei Leclerc auch. Die Scuderia erlitt trotz verbesserten Motors einen weiteren Rückschlag im Titelkampf.

20 Runden vor Schluss löste eine Safety-Car-Phase, die durch eine Kollision zwischen Lance Stroll und Lando Norris ausgelöst wurde, noch einmal eine Boxenstopp-Welle aus, dem Sieg Hamiltons tat dies aber keinen Abbruch.

Den Zusatzpunkt für die schnellste Rennrunde holt sich ebenfalls Sieger Hamilton, Nico Hülkenberg im Renault muss nach einer Strafe aus der Boxengasse starten und wird am Ende Dreizehnter.

Schon vor dem sechsten der 21 Saisonläufe in Monaco in zwei Wochen sieht alles nach einem Titel-Zweikampf der beiden Mercedes-Fahrer aus. "Lewis ist fantastisch unterwegs, aber dieser Rekord fällt heuer nicht mehr", sagte ein überglücklicher Teamchef Toto Wolff.

Related:

Comments

Latest news

Weichkäse wegen Kolibakterien zurückgerufen - Schlaglichter
Die französische Firma Lincet ruft Weichkäse zurück, da dieser mit gesundheitsgefährdenden Kolibakterien kontaminiert sein könnte. Der Verzehr könne nach wenigen Tagen (2-7) nach dem Verzehr zu Magen-Darmstörungen mit Fieber führen, eventuell mit Blutungen.

Rückruf bei BMW: 148 000 Diesel-Wagen betroffen
Zusätzlich werden laut BMW weitere rund 21 000 Halter betroffener Fahrzeuge mit Benzin-Motoren erneut angeschrieben. Es könne vorkommen, dass der Wagenzugang nicht mehr funktioniere oder sich das Fahrzeug nicht starten lass.

Krise - Emirate melden Angriff auf vier Handelsschiffe
Konkret geht es dabei vor allem darum, trotz amerikanischer Sanktionsdrohungen Handelsbeziehungen mit dem Iran aufrechtzuerhalten. Das Außenministerium in Kairo versicherte den Vereinigten Arabischen Emiraten die Solidarität der ägyptischen Regierung.

Armbrust-Drama mit drei Toten in Passau
Sie stammen den Angaben zufolge aus Niedersachsen und Rheinland-Pfalz und hatten sich am Freitag in der Pension eingemietet. Mitarbeiter einer Pension in Passau machen am Mittag eine grausige Entdeckung: In einem der Zimmer liegen drei Leichen.

Regierungschef Tsipras übersteht Vertrauensfrage - GÄUBOTE
Die Opposition stellte einen Misstrauensantrag, Ministerpräsident Tsipras konterte mit der Vertrauensfrage. Der linksgerichtete Ministerpräsident drehte jedoch den Spieß um und stellte selbst die Vertrauensfrage .

Other news