DFB-Frauen-Nationalmannschaft: Pferdeschwänze-Werbung

Selbstbewusst präsentieren sich die Frauen im Werbe-Spot

Danach präsentierte Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg (51) ihren 23-köpfigen WM-Kader, in dem neun Olympiasiegerinnen die Elf zum dritten WM-Titel führen sollen. Aber Frauen-Fußball ist hier in der Öffentlichkeit weiterhin nur wenig präsent.

Sie wollen provozieren, um Aufmerksamkeit zu bekommen: In einem Werbesport für eine Bank wirbt die deutsche Frauen-Nationalmannschaft für die Weltmeisterschaft im Sommer (7. Juni bis 7. Juli) in Frankreich. Weiter wird der Zuschauer direkt angesprochen und gefragt, ob er wisse, "dass wir drei Europameister-Titel haben, weißt du schon, oder?" Zu sehen sind Alexandra Popp, Melanie Leupolz, Dzsenifer Marozsán und weitere Spielerinnen des deutschen Nationalteams der Frauen. Dazu werden Kommentare wie "Amateure" oder "Frauen sind zum Kinderkriegen da" aus den sozialen Medien gezeigt. "Seit es uns gibt, treten wir nicht nur gegen Gegner an, sondern gegen Vorurteile", heißt es in dem Spot. Der Werbespot soll ein erster Schritt dahin sein. Doch so bekannt wie ihre männlichen Kollegen ist das weibliche DFB-Team nicht. "Überraschend, selbstbewusst und immer mit einem Augenzwinkern und Lächeln", teilt die Commerzbank in einer Mitteilung zu dem Spot mit.

Erstmals ausgestrahlt wird das Video am Dienstagabend vor der Tagesschau gegen 19.57 Uhr.

Related:

Comments

Latest news

Prinz Harry wechselt bei Baby Archie die Windeln
Gesehen haben ihn ihr Schwager Prinz William und dessen Ehefrau Herzogin Kate aber bis jetzt noch nicht. Mai war es dann soweit: Meghan brachte einen Sohn namens Archie Harrison Mountbatten-Windsor zur Welt.

EU-Staaten müssen Arbeitgeber zu Arbeitszeiterfassung verpflichten
Bisher muss der Arbeitgeber lediglich Zeiten, die über die werktägliche Arbeitszeit von acht Stunden hinausgehen, gem. Auf die Anforderungen einer "Arbeitswelt 4.0" könne man nicht mit mit einer "Arbeitszeiterfassung 1.0" reagieren.

Umfang von 60 Milliarden Dollar:China kündigt Zölle auf US-Importe an
China hoffe, dass die USA im Sinne gegenseitigen Respekts zur bilateralen wirtschaftlichen Zusammenarbeit zurückkehrten. Auch angedrohten US-Zölle auf Fahrzeuge und Fahrzeugteile seien ein erhebliches Risiko für die Weltwirtschaft, so Lang.

Star Trek: Amazon sichert sich Picard-Serie
Die neue Serie dreht sich angeblich um eine archäologische Mission, auf der sich Picard befindet. Produziert wird die Star Trek-Auskopplung von dem Sender CBS .

Schlechter Börsenstart: Uber-Aktie fällt und fällt
Für die Uber-Aktien ist es nach dem verpatzten Börsendebüt auch am zweiten Börsentag steil abwärts gegangen. Uber hatte die Anteilsscheine am Ende vergangener Woche noch für 45 Dollar an Investoren verkauft .

Other news