Märtha Louise - Norwegische Prinzessin verliebt in einen Schamanen

Prinzessin Märtha Louise von Norwegen

Die norwegische Prinzessin Märtha Louise hat einen neuen Freund: Schaman Durek aus Los Angeles.

Die norwegische Prinzessin Märtha Louise ist frisch verliebt. Auf Instagram veröffentlichte sie nun eine romantische Liebeserklärung an ihren Schatz und offenbarte: Er habe ihr Leben verändert.

In dem Posting äußerte Märtha sich auch über mögliche Kritik, die über diese Beziehung aufkommen könnte: "Ich suche keinen Mann danach aus, ob er euch zufriedenstellt oder das Bild erfüllt, das ihr von mir habt".

Märtha Louise ist die Schwester von Kronprinz Haakon und war zuvor mit dem Künstler Ari Behn (46) verheiratet, mit dem sie drei Kinder hat. Sie beschreibt sich selbst als hochsensitiv und gibt an, mit Engeln in Kontakt zu sein.

Ihr Herz erobert hat der drei Jahre jüngere US-Amerikaner Durek Verrett (44), laut seiner Webseite Geistheiler und spiritueller Guide, zu dessen Kunden Stars wie Gwyneth Paltrow gehören sollen. Die beiden arbeiten seit längerem eine Vortragsreise zum Thema Selbstrealisierung aus, berichtet die norwegische Zeitung "Dagbladet".

Related:

Comments

Latest news

EU-Staaten müssen Arbeitgeber zu Arbeitszeiterfassung verpflichten
Bisher muss der Arbeitgeber lediglich Zeiten, die über die werktägliche Arbeitszeit von acht Stunden hinausgehen, gem. Auf die Anforderungen einer "Arbeitswelt 4.0" könne man nicht mit mit einer "Arbeitszeiterfassung 1.0" reagieren.

"Das Traumschiff": Ex-Fußball-Star Roman Weidenfeller geht mit an Bord

Umfang von 60 Milliarden Dollar:China kündigt Zölle auf US-Importe an
China hoffe, dass die USA im Sinne gegenseitigen Respekts zur bilateralen wirtschaftlichen Zusammenarbeit zurückkehrten. Auch angedrohten US-Zölle auf Fahrzeuge und Fahrzeugteile seien ein erhebliches Risiko für die Weltwirtschaft, so Lang.

Star Trek: Amazon sichert sich Picard-Serie
Die neue Serie dreht sich angeblich um eine archäologische Mission, auf der sich Picard befindet. Produziert wird die Star Trek-Auskopplung von dem Sender CBS .

Monsanto-Prozess: Bayer muss zwei Milliarden Dollar Schadensersatz zahlen
Viele Fondsmanager warfen dem Vorstand vor, die Rechtrisiken beim Kauf von Monsanto völlig unterschätzt zu haben. Rückstellungen für Schadenersatz hat Bayer bislang nicht gebildet, nur Rückstellungen für Verteidigungskosten.

Other news